Bensheim

VfL Bensheim Wahlen und Rückblick bei der Mitgliederversammlung / Markus Forster bleibt Vorsitzender

Basketballer sorgen für gute Stimmung

Archivartikel

Bensheim.Erfolge und Ehrungen standen im Mittelpunkt der gut besuchten Hauptversammlung des VfL Bensheim. Die Neuwahl des Vorstandes ging schnell vonstatten, da der Vorstand um den Vorsitzenden Markus Forster bereit war, weiter zu machen. So war die Voraussetzung zur Kontinuität und Wiederwahl erfüllt, die dann auch jeweils einstimmig erfolgte. Wahlleiter Siegfried Heinz stellte die „großartige Arbeit“ des Vorsitzenden Markus Forster heraus und sieht ihn als „Glücksfall für den Verein“. Weiter wurden wiedergewählt: Die zweiten Vorsitzenden Thomas Becker und Linde Kathrin Pritz, Kassenwart Andreas Schäfer und Beisitzer Siegfried Heinz. Ausgeschieden ist Schriftführer Gerd Thiemann, der nach 34 Jahren das Ehrenamt abgab und ebenso aus dem Vorstand verabschiedet wurde wie Rainer Hartmann, der seit 1982 als Leichtathletik-Abteilungsleiter dem Vorstand angehörte. Michael Borger ist sein Nachfolger und der gab deshalb das bisherige Amt des Beisitzers ab. Ihm folgte Tanja Mohr, Alex Gebhard bekleidet künftig das Amt des Schriftführers.

Christian Roth, eröffnete für die mitgliederstärkste Abteilung, die Basketballer, die Berichte der Abteilungen und stellte die hervorragende Stimmung heraus, die vom Erfolg der ersten Mannschaft getragen wurde. Diese konnte sich in der Regionalliga behaupten. Stolz ist man auf den Nachwuchs in der Klasse U12, der mit einer überragenden Leistung Hessenmeister wurde und dabei den Leistungszentren aus Frankfurt, Marburg und Kassel das Nachsehen gab. „Sie haben kein einziges Spiel verloren.“

Rückblickend berichtete Michael Borger von der Leichtathletik-Abteilung von einem wieder sehr erfolgreichen Jahr: Ein Süddeutscher Meistertitel, sieben Hessenmeisterschaften und 16 weitere Medaillen bei Landesmeisterschaften, das ist die eindrucksvolle Bilanz der Leichtathleten. Die LGler starteten aber auch in den AKG-Schulmannschaften, wo sie Gold und Silber auf Hessenebene bei „Jugend trainiert für Olympia“ erkämpften. Bei Brigitte Krüger von der Abteilung Freizeitsport „läuft es gut“ bei Qi Gong, der Wirbelsäulengymnastik, der Tanzgruppe INvisible sowie bei Ski unter Michael Schweiger. Heinz Metzger von der Tischtennis-Abteilung erwartet aufgrund eines Nachwuchsproblems die Bildung von Spielgemeinschaften.

Kassenwart Andreas Schäfer sieht „seine“ Kasse gut bestellt. Kassenprüfer Lutz Schäfer bescheinigte eine tadellose Kassenführung und stellte den Antrag auf Entlastung, der einstimmig angenommen wurde. Mit Carsten Scholz wird er im nächsten Jahr die Kasse prüfen. lg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel