Bensheim

Promenadenstraße Am Mittwoch kurzfristige Sperrung / Eine Platane musste weichen

Baum fällt für sicheren Radweg

Bensheim.Die Sanierung des Radwegs in der Promenadenstraße auf Höhe des Neumarkt-Centers hat am Mittwoch kurzfristig zu einer Vollsperrung der Straße geführt. Der Bauhof musste die Kronen der Platanen zurückschneiden, ein Baum wurde gefällt. „Das war so nicht absehbar“, erklärte Frank Daum, Geschäftsführer des zuständigen Zweckverbands KMB, auf Nachfrage dieser Zeitung.

Der Radweg befindet sich schon seit einiger Zeit in einem ziemlich schlechten Zustand. Wurzeln hatten über Jahre das Pflaster hochgedrückt. Vor zwei Wochen startete der KMB deshalb mit den Sanierungsarbeiten. Am Dienstag entfernte ein Saugbagger das Erdreich um die Platanen, „damit die Wurzeln wieder nach unten gehen“, so Daum. Allerdings sei das Wurzelwerk so massiv und weitverzweigt gewesen, dass man kürzen musste – was wiederum Folgen hatte: „Wenn man unten den Anker der Bäume verkleinert, muss oben zurückgeschnitten werden, um die Standsicherheit weiterhin zu gewährleisten“, betonte der Geschäftsführer.

Ein Baumgutachter machte sich vor Ort ein Bild, bevor der Bauhof zu Motorsäge und Astschere griff. Bei einer Platane hätte man allerdings die Wurzel um 45 Prozent reduzieren müssen, um eine erneute Beeinträchtigung des Radwegs zu vermeiden. Deshalb entschied man sich laut Daum, den Baum komplett zu fällen.

Bis Mittwochnachmittag waren die Männer unter Vollsperrung der Straße damit beschäftigt. Die Ein- und Ausfahrten zur Tiefgarage waren zwar nicht blockiert, was jedoch nicht alle Autofahrer aufgrund der Beschilderung realisierten. Viele drehten vor den Absperrungen auf Höhe des Kolpinghauses und des Parktheaters wieder um. Die Sanierung des Radwegs soll nach Auskunft der Baufirma bis Ende Oktober abgeschlossen sein. dr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel