Bensheim

Weihnachtsmarkt Vorsitzende Mariette Rettig warnt

Betrüger sammeln angeblich für die Bensheimer Tafel

Bensheim.Alle Jahre wieder: Die Bensheimer Tafel warnt zurzeit wieder vor Betrügern, die angeblich im Auftrag des Vereins auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs sind, um Spenden zu sammeln. Für die Vorsitzende Mariette Rettig leider nichts Neues.

Das komme an Markttagen oder Großveranstaltungen wie Winzerfest oder Weihnachtsmarkt immer wieder vor. „Das Geld kommt nie bei uns an, es ist eine Bande, die von Stadt zu Stadt zieht und mit diesem Trick arbeitet“, berichtet Rettig im Gespräch mit dieser Zeitung. Besonders in der Adventszeit sitzt bei dem einen oder anderen das Spendengeld etwas lockerer, was entsprechend ausgenutzt wird.

Die Vorsitzende weist deshalb erneut darauf hin, dass Tafel-Mitarbeiter weder mit der Sammelbüchse durch die Fußgängerzone laufen noch von Haustür zu Haustür ziehen, um finanzielle Unterstützung einzufordern.

„Wer uns helfen möchte, kann gerne eine Überweisung auf unser Konto tätigen. Das Geld kommt dann sicher bei uns an.“

Die Ehrenamtlichen sind auf Zuwendungen angewiesen, um das umfangreiche Angebot in der Lebensmittelausgabe stemmen und die laufenden Kosten tragen zu können.

So müssen nicht nur die Betriebskosten des Neubaus auf dem ehemaligen Bundeswehrdepotgelände aufgebracht werden. Auch Investitionen in die Infrastruktur fallen an. Unter anderem sind die Mitarbeiter mit zwei Kühltransportern unterwegs, um die Lebensmittel in den Geschäften abzuholen.

Die Ausgabe im Dr.-Jochen-Henke-Haus in der Rheinstraße hat immer dienstags von 11 bis 13 Uhr und donnerstags von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Im vergangenen Jahr kamen im Durchschnitt 152 Kunden zu den jeweiligen Terminen. Versorgt werden auf diesem Weg rund 1200 Haushalte in Bensheim und der näheren Umgebung.

200 Mitarbeiter kümmern sich um einen reibungslosen Ablauf in fünf Arbeitsgruppen. Pro Woche werden rund 35 Tonnen Lebensmittel bewegt, die aus 56 Geschäften stammen. dr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel