Bensheim

Telefonkonferenz

BfB befasst sich mit der Innenstadt

Archivartikel

Bensheim.Am Dienstag (12.) findet um 18 Uhr die nächste Telefonkonferenz der Wählergemeinschaft Bürger für Bensheim (BfB) statt. Anregungen und Hinweise können Bürger unter info@bfb-bensheim.de an die Kommunalpolitiker richten.

Im Juni wird es mit großer Wahrscheinlichkeit die erste Präsenz-Sitzung der Stadtverordnetenversammlung in der Zeit der Corona-Pandemie kommen. „Wir beraten die eingegangenen Anträge anderer Fraktionen und beginnen mit ersten Vorbereitungen für die Kommunalwahl, die im März 2021 stattfinden wird“, informiert Stadtverordneter Franz Apfel.

Um 18.45 Uhr soll beraten werden, wie man die Fußgängerzone attraktiver machen kann. „Die Gastwirtschaften und Cafés dürfen in naher Zukunft mit einem Hygienekonzept wieder öffnen. Diese Schritte zu einer Normalisierung unterstützen wir“, betont Stadtverordnete Ulrike Vogt-Saggau.

Außerdem tauscht sich die BfB darüber aus, ob eine zeitliche Aussetzung der Parkgebühren einen Anreiz geben könnte, um in der Fußgängerzone wieder öfter einzukaufen. Das könnte für einen bestimmten Zeitrahmen ein Pilotprojekt werden. Darüber hinaus geht um die Stärkung des Marktplatzes und des Wochenmarkts, der sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt und weiteres Potenzial habe. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel