Bensheim

Wählergemeinschaft LFS sollte aber über Reformen nachdenken

BfB für Erhalt der Schule

Archivartikel

Bensheim.„Keine Frage: Wir unterstützen den Erhalt der Liebfrauenschule in der Bensheimer Stadtmitte und setzen uns für die Übernahme durch eine staatliche Trägerschaft ein und damit für eine dauerhafte Fortsetzung des anerkannt guten Schulbetriebes als Gymnasium mit angeschlossener Realschule“, sagt BfB-Stadtverordnete Ruth Wohland.

Die Liebfrauenschule habe einen guten Ruf. Diesen guten Ruf gelte es zu bewahren. „Die Liebfrauenschule hat einen wichtigen Platz in der Schulstadt Bensheim. Bei der Fortführung der Schule sollte auch über Reformen nachgedacht und diese abgewogen werden. Die Liebfrauenschule wollen wir parteiübergreifend mit einem neuen Träger erhalten sehen“, betont Stadtverordneter Franz Apfel.

Eine gemeinsame Initiative, wie von der CDU angefragt, wolle man unterstützen. Es gehe der BfB um den Fortbestand der Liebfrauenschule in der Schulstadt Bensheim. „Der Standort ist für eine lebendige Stadtmitte wichtig, ebenso der Erhalt der Arbeitsplätze der Lehrkräfte“, erklärt Yvonne Dankwerth vom Vorstand der Wählergemeinschaft in der Pressemitteilung abschließend. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel