Bensheim

Kita-Neubau

BfB-Ortstermin in Fehlheim

Fehlheim/Schwanheim.Der umstrittene Standort für die siebenzügige Kindertagesstätte im Regionalen Grünzug zwischen Fehlheim und Schwanheim schien vom Tisch. Doch die Verwaltungsvorlage wurde von Bürgermeister Rolf Richter „bedauerlicherweise zurückgezogen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bürger für Bensheim.

Die BfB–Fraktion lädt zu einem Ortstermin am bisher geplanten Standort am Ortseingang von Fehlheim für Freitag, 31. Juli, um 17.30 Uhr ein. Die Elternvertretungen, die Ortsbeiräte, die Naturschutzverbände und die Kirchengemeinden sowie interessierte Bürger sind dazu eingeladen.

Ökologisch unvernünftig

„Der Bau einer Kita im sensiblen Bereich der alten Neckarschlinge war von Anfang an umstritten. Zusammen mit den Naturschutzverbänden hatte die BfB diesen Standort stark kritisiert. Der hohe Flächenverbrauch in Bensheim darf nicht dazu führen, ökologisch wichtige Flächen zu bebauen“, erklärt BfB-Stadtverordnete Dr. Ulrike Vogt-Saggau.

„Als BfB-Fraktion unterstützen wir die Aufhebung des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung vom 13. Februar und stellen uns an die Seite der Elternbeiräte der Kindertagesstätten in Schwanheim und Fehlheim und an die Seite der Naturschutzverbände.“ Darauf weist BfB-Stadtverordnete Ruth Wohland hin.

Für den Bau der Kita habe die BfB bereits vor dem Beschluss auf alternative Standorte gedrängt, auch die Größe mit sieben Gruppen wurde kritisch gesehen. „Wir setzen uns für den Erhalt der Kitas in beiden Stadtteilen ein: eine fünfgruppige Kita im Neubaugebiet in Fehlheim und eine zweigruppige Kita in Schwanheim am bisherigen Standort als Ersatzneubau“, schreibt die Wählergemeinschaft abschließend. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel