Bensheim

Telefonkonferenz Fraktion spricht am Montag über Naturschutz und die Zukunft der MEGB

BfB: Renaturierung der Lauter ist ein Erfolg

Archivartikel

Bensheim.Zu ihrer nächsten Telefonkonferenz trifft sich die Fraktion der „Bürger für Bensheim“ (BfB) am Montag, 11. Januar, um 18 Uhr. „Wir sprechen darüber, ob es eine Zukunft für die städtische Marketing und Entwicklungsgesellschaft (MEGB) geben kann, oder ob die in eine EGB abgewickelt werden sollte.

Dafür gibt es Pro- und Contra-Argumente“, heißt es in der Ankündigung der BfB. Und weiter: „Wenn die MEGB fortgeführt werden soll, dann aus unserer Sicht nur mit einer klaren Neuausrichtung als Gesellschaft für Stadtentwicklung und Marketing in Bensheim und Auerbach. Eine Erschließung weiterer Gewerbeflächen lehnen wir ab.“

„Den weiteren Flächenverbrauch wollen wir stoppen“, betont BfB Stadtverordneter Franz Apfel. Wenn die MEGB fortgeführt werden sollte, dann sollte ein weiterer Schwerpunkt, die Beratung von Hausbesitzern und Geschäftsleuten zugunsten eines ausgewogenen und attraktiven Geschäfte-Mix sein. „Ein zunehmend wichtiger werdender Bereich“, stellt BFB Stadtverordneter Norbert Koller fest.

Thema der Telefonkonferenz sind auch die Ziele der BfB im Umwelt- und Naturschutzbereich. „Dabei ist für uns die Biotopvernetzung und die Entwicklung des Grüngürtels ein herausragendes Ziel in der neuen Wahlperiode“, stellt BfB Stadtverordnete Ulrike Vogt-Saggau fest. An der ökologischen Aufwertung von Gräben und Gewässern solle weiter gearbeitet werden. Die Renaturierung der Lauter in der Innenstadt sei ein großer Erfolg. „Unser Ziel ist es, weitere Abschnitte der Lauter und des Meerbachs zu renaturieren“, betont BfB-Stadtrat Andreas Born. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel