Bensheim

Stadtteildokumentation Auerbach Neue Ausstellung ab 26. April im Bürgerhaus Kronepark

Bilder vom historischen Ortskern

Auerbach.„Historischer Ortskern von Auerbach“, so lautet der Titel der Ausstellung, zu der die Stadtteildokumentation nach zweijähriger Schaffenspause in das Bürgerhaus Kronepark einlädt. Ausstellungseröffnung ist am Donnerstag, 26. April, um 18 Uhr. Bis einschließlich Sonntag (29.) können die Dokumente, die zum Großteil aus Privatbesitz stammen, jeweils Freitag und Samstag von 14 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Auf Stellwänden wird die Arbeitsgemeinschaft Stadtteildokumentation historische und neue Fotografien von der Wilhelminen-, Schloss- und Karlsbaderstraße, der Philippshöhe, der Weid- und Kappengasse sowie dem Steinweg mit Familie Rindfleisch zeigen. Abgebildet sind Gebäude und Personen.

Des Weiteren gibt es eine Bilderserie über die Arbeit im Weinberg zu sehen. Ein Jahr lang durften Teammitglieder die Winzerfamilie Lutz (Ludwigstraße) bei ihrer Arbeit im Wingert begleiten und haben alle Arbeitsschritte und eigene Beobachtungen – beginnend mit dem Schneiden der Reben, Neuanpflanzungen, bis zur Blüte, Wachstum und Lese – festgehalten. Historische Fotos steuert die Winzergenossenschaft in Heppenheim bei.

Die Stadtteildokumentation mit Heide Kilian, Fritz Krauß, Werner Parschau, Sieglinde Rindfleisch, Udo-Jörg Lang, Sylvia Wenzel und Heide Hekeler trifft sich jeweils montags um 17 Uhr im Obergeschoss des Alten Rathauses in der Bachgasse. Bis 1911 war dort die Schlossbergschule beheimatet, heute stehen die Räumlichkeiten Vereinen und Ortsbeirat zur Verfügung.

Die Arbeitsgemeinschaft Stadtteildokumentation hat sich 2004 gegründet und ein Jahr später ihre erste Ausstellung organisiert. Mitstreiter, die sich für das alte und das neue Auerbach interessieren, werden gesucht und sind willkommen. gs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel