Bensheim

Haus am Markt Nach dem Abriss viele Reaktionen und Kommentare auf Facebook

„Blick auf die Kirche freilassen“

Archivartikel

Bensheim.Die Zahl der Reaktionen und Kommentare zum Abriss des Hauses am Markt auf der Facebook-Seite dieser Zeitung ist groß: Das Foto, das den Marktplatz mit freiem Blick auf die Stadtkirche zeigt, wurde gestern weit über 100 Mal kommentiert – fast ausnahmslos mit dem gleichen Tenor. „Kein großer Neubau und den Blick auf die Kirche freilassen“, so lautet zumindest unter den Facebook-Nutzern die einhellige Meinung. Ob ein schöner Blick allein für einen belebteren Marktplatz – das eigentliche Ziel – sorgen kann, steht auf einem anderen Blatt. Die Verantwortlichen aus der Verwaltung und die Koalition sind bekanntermaßen der Ansicht, dass es ohne einen Neubau nicht funktionieren kann. Einige der Kommentare der Facebook-Nutzer:

„Bitte kein Neubau – so ist es doch viel schöner und das Geld für einen Neubau kann sicher anderswo gebraucht werden.“

„Einen Flachbau, mit einer Dachterrasse drauf. Gastronomie rein. Das ist das einzige, was dort schön wäre und den Platz endlich wieder beleben würde.“

„Ist eine Chance – maximal flaches Gebäude, Blick erhalten. Am liebsten aber einfach eine breite Treppe zum Kirchplatz, auf der man abends sitzen und sich treffen kann.“

„Sieht so schön aus und großzügig! Wenn man da etwas wieder hinstellt, hat man aus den früheren Bausünden nichts gelernt!!“

„So ein stolzes Anwesen baut man nicht zu!“

„Jede andere Stadt wäre stolz einen Marktplatz mit so einer schönen Kirchenfassade als Blickfang zu haben.“

„Kein Neubau. Die Mauer begrünen und den Platz für Bänke zum Ausruhen nutzen.“ red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel