Bensheim

Inti Runa Mit den Einnahmen werden Kinder und Jugendliche unterstützt

Bolivien-Kalender für drei Mutmacher

Bensheim.Sie sind Mutmacher, die sich mit Herz und Tatkraft in Bolivien engagieren: Stefan Gurtner, Pfarrer Josef Neuenhofer und Brigitte Pleyer werden seit der ersten Stunde vom Bensheimer Hilfsverein Inti Runa bei ihrer aufopferungsvollen Arbeit für die Kinder in Bolivien unterstützt. Sie sind auch die wichtigsten Vertrauensleute vor Ort. Ihnen und ihren Schützlingen ist der neue Bolivien-Kalender gewidmet.

Mit der Kalenderaktion unterstützt Inti Runa vor allem Kinder und Jugendliche in einem der ärmsten Länder der Welt. Insgesamt sind in den vergangenen 26 Jahren fast 700 000 Euro von Bensheim aus in die Hilfsprojekte in Bolivien geflossen. Die Hilfe aus Bensheim hat Ludwig März initiiert, der bei mehreren Reisen durch Südamerika in den 1980er Jahren die große Not der Menschen dort sah und entschied, ihnen zu helfen.

Um die Hilfe langfristig auf ein sicheres Fundament zu stellen, gründete er 1993 den Verein „Inti Runa, Hilfe für Bedürftige in Bolivien“ in Bensheim.

Unterstützt werden seit mittlerweile fast drei Jahrzehnten Straßenkinderheime und Projekte, die sich um Straßenkinder kümmern. Der größte Teil der Spenden stammt aus der Kalender-Aktion. Unterstützt wird damit vor allem die Arbeit der drei „Mutmacher“: Stefan Gurtner (Gründer des Kinderheims Tres Soles), Pfarrer Josef Neuenhofer (Gründer Arco Iris und von vielen weiteren sozialen Projekten und Einrichtungen) und Brigitte Pleyer (Gründerin Oqharikuna).

Gurtner zum Beispiel setzt sich seit über 30 Jahren mit verschiedenen nachhaltigen Projekten für Straßenkinder in Bolivien ein, weil er überzeugt ist, „dass Bildung die beste Revolution ist, die es gibt“, wie er sagt. „Wer anderen hilft, beschenkt sich selbst“, dankt Pfarrer Josef Neuenhofer allen Spendern und Brigitte Pleyer ergänzt: „Es ist toll, dass sie in Bolivien helfen, damit wir den kleinen Latinos ein würdiges Leben ermöglichen können.“ Inti Runa wird sie auch in Zukunft bei ihrer Arbeit unterstützen. Ab sofort gibt es den brandneuen Kalender für das Jahr 2020. Gegen eine Spende von 25 Euro kann jeder den farbenfrohen Bolivien-Kalender bekommen. Ludwig März, im Hauptberuf Fotograf, reist regelmäßig nach Bolivien, die besten Motive wählt er für den Kalender aus.

Da auch die Reisekosten privat getragen werden, fließt jeder Euro zu den Hilfsprojekten in Bolivien. Der Kalender ist in der Tourist-Info in Bensheim (Hauptstraße 53) erhältlich. Spendenquittungen werden auf Anfrage per Post zugestellt. ms

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel