Bensheim

Verwaltung

Briefwahl im Bürgerbüro möglich

Archivartikel

Bensheim.Die Verwaltung reagiert auf Vorwürfe in dem Leserbrief „Verplombte Wahlurne im Rathaus aufstellen“ (BA vom 5. November). Darin wird moniert, dass Briefwahl an Ort und Stelle im Bürgerbüro nicht möglich sei.

„Dies entspricht nicht den Tatsachen: Briefwahl kann auch vor Ort beantragt und direkt an zwei Tischen mit Sichtschutzblenden ausgefüllt und in eine dort aufgestellte Wahlurne geworfen werden. Es gab zudem die Möglichkeit, den Wahlbrief in einen Briefkasten zu werfen, wovon hunderte Wählerinnen und Wähler Gebrauch gemacht haben“, heißt es in der städtischen Stellungnahme.

Darüber hinaus reagiert Gemeindewahlleiterin Nicole Rauber-Jung auf die getätigten Aussagen mit Unverständnis: „Sowohl die städtische Mitarbeiterin als auch die Helfer im Wahllokal haben sich absolut korrekt verhalten.“ ps

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel