Bensheim

Sparkasse Wählergemeinschaft BfB äußert sich ebenfalls

„Bürger“ für Gewinnausschüttung

Bensheim.Die Lorscher Grünen, die Bensheimer FDP und die Grüne Liste Bensheim haben bereits gefordert, dass die Sparkasse Bensheim ihre Gewinne an die Kommunen ausschütten soll. Jetzt reiht sich auf die Wählergemeinschaft Bürger für Bensheim (BfB) ein – und reklamiert das Recht der Ersterwähnung für sich.

„Bei der Haushaltsverabschiedung im Dezember 2016 für das Jahr 2017 haben wir als BfB-Fraktion die Gewinnausschüttung der Sparkasse Bensheim an die Kommunen ins Gespräch gebracht. Im Haushaltskonsolidierungskonzept der Stadt Bensheim ist dieses Ziel festgeschrieben. Im Juni 2019 entscheiden dazu die Gremien der Sparkasse Bensheim“, erklärt Stadtverordneter Franz Apfel.

„Wichtiges Ziel“

Man sei der Auffassung, dass ein Teil der Gewinne der Sparkasse an die Trägerkommunen ausgeschüttet werden soll. Neben der Stärkung des Eigenkapitals der Sparkasse sei auch die Gewinnausschüttung an die Kommunen ein wichtiges Ziel.

Die teilweise Gewinnausschüttung der Sparkasse könne ein Baustein unter mehreren sein, um die Straßenbaubeiträge in Zukunft in Bensheim abzuschaffen. „Ob uns das als Koalition insgesamt gelingt, kann aber erst nach der Sommerpause 2019 entschieden werden, wenn alle Fakten vom Magistrat zusammengetragen auf dem Tisch liegen“, meint Stadtverordnete Ulrike Vogt-Saggau dazu fest.

Durch die teilweise Gewinnausschüttung dürfe es nicht zu Kürzungen bei der Unterstützung von Vereinen, die im kulturellen, sozialen und Umweltbereich tätig sind, kommen. Die Sparkasse Bensheim leiste hier vorbildliches. Das müsse auch in Zukunft so bleiben., so die BfB abschließend. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel