Bensheim

Wambolter Hof Die Partei will Vorhaben endlich umsetzen und Spielplatz neu gestalten

CDU: Am Wasserlauf der Lauter ist kein Spielbereich geplant

Archivartikel

Bensheim.„Die Innenstadt soll an Attraktivität gewinnen, ihre Anziehungskraft und die Aufenthaltsqualität weiter verbessert werden“, schreibt die CDU Bensheim in einer Pressemitteilung. Ein wichtiges Vorhaben in diesem Zusammenhang sei die Umgestaltung des Bereiches entlang der Lauter zwischen Mittelbrücke und Rinnentor, heißt es weiter. Die CDU-Fraktion spricht sich dafür aus, dieses nun umzusetzen.

„Den Kinderspielplatz am Wambolter Hof wollen wir neu gestalten. Es lohnt sich, gerade dieses Angebot für die Kinder interessanter und abwechslungsreicher einzurichten, das bereits stark genutzt wird“, erklärt CDU-Stadtverordneter Henning Ameis. Wichtig seien solche Anlaufstellen für Familien in der Stadtmitte, die als Treffpunkte dienen. Derzeit würden die Spielgeräte zwar noch funktionieren, wiesen mittlerweile aber bauliche Mängel auf, so dass eine rechtzeitige Erneuerung sinnvoll sei. Rutsche und Wipptiere sollen ersetzt werden, zusätzlich würden unter anderem Kletternetz, Pendelsitze und Bodentrampolin hinzukommen, schreibt die CDU.

Steinblöcke als Hindernisse

Falsch seien die Behauptungen, das Konzept sehe einen „Wasserspielplatz an und in der Lauter“ vor und es würde ein „Zugang für Kleinkinder zum Bachlauf angelegt“, wie in Leserbriefen im BA geäußert wurde. „Vielmehr bleiben Spielplatz und Zugang zur Lauter getrennt, ein sicherheitstechnisches Gutachten begleitet das Projekt von der Planung bis zur Umsetzung“, heißt es in der Verlautbarung der Fraktion weiter. Zaun und Mauer zwischen Bach und Spielplatz sollen erhalten bleiben. „Vor allem ist am Wasserlauf kein Spielbereich vorgesehen“, wie die CDU richtigstellt.

Geöffnet werde der Zugang zum Ufer am östlich liegenden Gebäude, in dem bislang eine Krankenkasse ansässig war. „Hier müssen dann nach der Umgestaltung blockartig gesetzte Natursteinfindlinge und Bruchsteine überstiegen werden, weil nur Erwachsenen und größeren Kindern ermöglicht werden soll, sich am Bachlauf aufzuhalten.“

Aus dem Innenstadtdialog habe sich der Wunsch ergeben, den Bachlauf zugänglich zu machen. Auch das Bürgernetzwerk habe auf das Potential hingewiesen, das die Lauter als Achse in der Innenstadt biete. Abwechslungsreiche Spielplätze für Kinder und stimmungsvolle Beleuchtung der Brücken sowie historischen Gebäude seien zentrale Bestandteile ihrer Vorschläge. „Die CDU will die Ideen umsetzen, die von den Bürgern in den Beteiligungsprozessen eingebracht wurden. Nach ausführlichen Diskussionen soll aus ihnen endlich Wirklichkeit werden“, sagt Marco Weißmüller, Ortsvorsteher von Bensheim-Mitte. Damit widerspricht er denjenigen, die das als „Aktionismus“ bezeichnen.

Anscheinend gehe es einigen Mitbürgern darum, geplante Projekte schlecht zu reden, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die Christdemokraten wenden sich gegen diese Einstellung und setzen sich dafür ein, die Stadtmitte weiterzuentwickeln sowie für die Zukunft als lebendiges Zentrum aufzustellen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel