Bensheim

Heute Fraktionssitzung

CDU für Erhalt der Liebfrauenschule

Archivartikel

Bensheim.Die CDU-Fraktion fordert das Bistum Mainz auf, die Trägerschaft für die Liebfrauenschule nicht aufzugeben. Die Planungen sollten umgehend revidiert werden, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

„Wenig Verständnis haben wir dafür, dass eine im Kreis Bergstraße einmalig vorhandene Schulform einer reinen Mädchenschule in Kombination eines Gymnasial- und Realschulzweiges vom Bistum aufgegeben würde“, sagen die CDU-Stadtverordneten Sibylle Becker, Petra Jackstein und Christine Deppert, die selbst Schülerinnen an der Liebfrauenschule waren.

Gemeinsame Resolution

Sie unterstützen das Ansinnen von Schülerinnen und Eltern ebenso wie die Bemühungen von Bürgermeister Rolf Richter und Landrat Christian Engelhardt, diese konfessionelle Schule zu erhalten. Gemeinsam mit allen anderen Fraktionen will die CDU in der Stadtverordnetenversammlung mit einer Resolution die Forderung bestärken.

Am heutigen Dienstag (13.), 19 Uhr, trifft sich die CDU-Fraktion im Restaurant Villa Lacus, Berliner Ring 108 in Bensheim, zu ihrer wöchentlichen Sitzung. Thema wird die durch das Bistum Mainz angekündigte Aufgabe der Trägerschaft der Liebfrauenschule sein. Die Kirche hatte vor zwei Wochen ihre Pläne öffentlich gemacht, aus Kostengründen Einschnitte im Bildungs- und Tagungsbereich des Bistums vorzunehmen – und dafür viel Kritik geerntet. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel