Bensheim

Museumsverein Neue Ausgabe der „Mitteilungen“

Chininfabrik und Glocken

Archivartikel

Bensheim.Rechtzeitig zum Jahresende erscheinen nun wieder die „Mitteilungen“ des Museumsvereins Bensheim. Auf 64 Seiten bietet das Heft abwechslungsreiche Einblicke in die Bensheimer Geschichte und seiner Stadtteile. Ausführlich werden von Hannelore Volk die „Chininfabrik Auerbach“ und die Unternehmerfamilie Seyferth beschrieben, aus der auch der Schauspieler Wilfried Seyferth sowie seine Kinder Andreas und Katharina hervorgegangen sind, die ebenfalls Schauspieler wurden. Eine weitere Enkelin des Firmengründers August Hermann Seyferth war die erfolgreiche Darmstädter Ballettmeisterin Hanna Seyferth.

Zur Geschichte der Bensheimer Glocken trägt Rudolf Schmitt mit seinem reich illustrierten Aufsatz bei. In mehreren Folgen sollen in den nächsten Ausgaben auch die Glocken in den Stadtteilen beschrieben werden.

Eine biografische Skizze beschäftigt sich mit dem Kaufmann Froim Feldmann. Er hat von 1960 bis 1986 einen kleinen Textilladen für „US-Waren“ und Jeans in der damaligen Hintergasse betrieben, an den sich noch eine ganze Generation erinnern kann, die dort ihre erste „Texashose“ gekauft hat. Und auch der schon lange überformte „Backebergel“ am Griesel mit dem „Roten Häuptling“ Johannes Petermann wird von Manfred Berg etwas näher beleuchtet.

Über zwanzig Jahre dauerte im 19. Jahrhundert ein Rechtsstreit zwischen dem Schönberger Müller Wendel Dielmann und der damaligen Verwaltung, den Norbert Hartmann in seinem Beitrag ausführlich beschreibt. Die Energiegewinnung durch Wasserkraft war schon lange genau geregelt.

Insbesondere die Höhe des Wehrs, das die Wasserführung definierte, gab immer wieder Anlass zu Streitereien. In einem kleinen Rückblick zeigt Dieter Rogalli am Beispiel der Diskussion um die Bebauung des östlichen Marktplatzrandes, wie sich Geschichte wiederholen kann. Das Heft liegt aus im Rathausfoyer, in der Tourist-Info in der „Bretzel“, im Bensheimer Museum sowie bei vielen Inserenten.

Das Titelbild der „Mitteilungen“ zeigt die 1831 für die Friedhofskirche gegossene Glocke, die bis 2017 verschollen war und dem Museum Bensheim übergeben wurde. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel