Bensheim

Benefiz-Aktion Geld fließt an Projekte des Vereins „Einfach Helfen“

Christmas Tea für guten Zweck

Bensheim.Zum fünften Mal fand am vergangenen Sonntag der „Christmas Tea“ zugunsten des Vereins „Einfach Helfen“ Bergstraße in der weihnachtlich dekorierten Weinstube „Blauen Aff“ in Auerbach statt. In festlicher Atmosphäre wurden die Gäste am ersten Advent mit feinem englischen Tee und einer Auswahl köstlicher englischer Spezialitäten wie Scones und Sandwiches verwöhnt.

Auch in diesem Jahr stieß die Veranstaltung wieder auf große Resonanz. Mehr als 110 Gäste nahmen am Christmas Tea teil. Der Gastgeber, Familie Poth vom „Blauen Aff“, spendete den Gesamterlös der Veranstaltung in Höhe von 6000 Euro dem Verein „Einfach Helfen“ Bergstraße.

Der gemeinnützige Verein setzt sich für Menschen in der Region ein, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind und dringend Hilfe benötigen. „Einfach Helfen“ konnte auch im Jahr 2018 wieder Menschen in der Region Hoffnung durch Unterstützung geben. Im Rahmen der Veranstaltung informierten Vertreter des Vereins und der involvierten Hilfsorganisationen – darunter der Hospizverein Bergstraße und das Jugendamt – über die aktuellen Projekte. So wurden in diesem Jahr zwei Teenagermädchen in Heppenheim unterstützt, die in sehr in schwierigen Familienverhältnissen aufwuchsen und schlimme Schicksalschläge in ihrer Familie ertragen mussten. Für die 16- und 20-jährigen Schwestern soll eine Wohnung gesucht und mit einfachen Mitteln ausgestattet werden.

Auf Anfragen der Arbeiterwohlfahrt unterstützt der Verein eine alleinerziehende Mutter, die aufgrund gesundheitlicher Probleme große Schwierigkeiten hat, einen Arbeitsplatz zu finden. Eine zahnärztliche Behandlung, die für Frau unbezahlbar ist, würde ihr eine neue Perspektive verschaffen.

Ein weiterer Fall bei dem „Einfach Helfen“ aktiv wurde, ist ein Kleinkind mit dem Leigh-Syndrom. Es handelt sich hierbei um eine Erbkrankheit, die die Mitochondrien betrifft. Der Energiestoffwechsel wird hierbei erheblich gestört. Die unheilbare Krankheit ist stets letal und die Lebenserwartung des Kindes ist ungewiss. Durch die finanzielle Unterstützung des Vereins konnten ein spezieller Kindersitz für das Auto und ein behindertengerechter Kinderwagen gekauft werden. tn

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel