Bensheim

Container für Besucher im Sozialzentrum

Bensheim.Die Corona-Zeit bringt zahlreiche Einschränkungen mit sich. Besonders hart trifft es Patienten in Krankenhäusern und Bewohner von Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen sowie deren Angehörige, da Besuche nur sehr eingeschränkt möglich sind.

Entsprechend sind und werden aktuell in diesen Einrichtungen eigens Besuchskonzepte erarbeitet, im Sozialzentrum der Arbeiterwohlfahrt (Awo) ist mit Lisa Spilok gar eigens eine Mitarbeiterin für das Besuchsmanagement eingestellt worden. Um Begegnungen zwischen Senioren und Angehörigen zu ermöglichen gibt es auf der Terrasse des Hauses anstelle einer der Türen einen mit einer Plexiglasscheibe getrennten Bereich, Besucher finden außen Platz, Bewohner des Hauses innen, kommuniziert wird via Funk. Und die Entwicklung im Besuchsmanagement geht weiter. Vor dem Haus steht inzwischen ein Besuchscontainer. Auf der einen Seite haben im Container Hausbewohner Platz, der Zugang ist barrierefrei und damit auch für Menschen im Rollstuhl zu passieren, auf der anderen Seite, getrennt durch eine Wand mit großer Scheibe, können Besucher sitzen.

Ein modernes Babyphone ist zur Gegensprechanlage geworden. Absehbar sollen Gardinen und weitere Dekoration für gemütliche Atmosphäre sorgen. Fürs Zusammentreffen müssen sich Besucher anmelden.

Das Bild zeigt Bürgermeister Rolf Richter im Besuchscontainer mit (von links) Sigrid Schmeer, Leitung Sozialdienst, Lisa Spilok, Besuchsmanagement, und Tanja Eichelbaum, Betriebsleitung. thz/Bild: Zelinger

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel