Bensheim

Lebenskunst Am Montag und Dienstag spricht Jens Corssen im Parktheater über „gelingende Beziehungen“

Das Opferspiel als größte Lebensfalle

Bensheim.Im Rahmen der Reihe Lebenskunst kommt am Montag (Zusatzveranstaltung, 16.) und Dienstag (17.) Jens Corssen um 20 Uhr in das Bensheimer Parktheater. Er ist der von den Gästen am meisten gewünschte Referent der vergangenen Jahre. Corssen ist spezialisiert auf Persönlichkeitsentwicklung. Thema der beiden Abende ist: „Gelingende Beziehungen – Hindernisse erkennen und überwinden im privaten und beruflichen Bereich!“

Mit der von ihm entwickelten Philosophie und Praxis des „Selbst-Entwicklers“ vereint er psychologische mit pragmatischen Ansätzen für Veränderungsprozesse und Zielerreichung. Seit über 40 Jahren agiert er als erfolgreicher Top-Berater in der Wirtschaft und bei Fußball-Nationalspielern. In der Regel begegnet der heutige selbstständige und souveräne Mensch den herausfordernden Situationen des Lebens mit der Idee, an ihnen zu wachsen. Doch was ist, wenn man verstimmt ist und deshalb keine Lust hat?

Seiner Erfahrung nach bestehen die größten Lebensfallen im sogenannten Opferspiel, dem permanenten Klagen, Beschweren über sich, die anderen und das Leben. Seine Intervention fokussiert nicht auf der oft frustrierenden Vergangenheitsbewältigung, sondern auf dem beseelten Erreichen von Zielen in jeglichem Bereich.

Justus Keller, der Initiator der Vortragsreihe Lebenskunst: „Bei all den über 170 Referenten, die bisher bei Lebenskunst zu Gast waren, habe ich bei Jens Corssen am intensivsten lernen können, wie man bei ungünstigen Situationen förderlich reagieren kann, ohne dass dabei andere darunter zu leiden haben.“

Wer das „innere Spiel“ gewinnt, schafft sich damit die beste Voraussetzung für den Erfolg im „äußeren Spiel“, da er für sich das Beste getan hat, Misserfolg nicht so persönlich nimmt und nach Niederlagen schneller wieder aufstehen kann. Gemäß Corssen gibt es keine „Krisen“, keine „Probleme“ und es gibt keine „schlechte Ehe“. Es gebe immer nur Situationen, die für die Erwartungen des Einzelnen angenehm oder unangenehm, günstig oder ungünstig für sein Ziel sind. Corssen will in seinem Vortrag zeigen, wie man seine gewohnten Gedankengänge erkennen und verlassen kann und so das Leben in einem befreienden Kontext erlebe.

Jens Corssen ist kognitiver Verhaltenstherapeut, psychologischer Berater und Autor. Der Coach für Persönlichkeitsentwicklung eröffnete bereits 1971 die erste Praxis für Verhaltenstherapie in Deutschland. Zu dieser Zeit ein Novum, da ausschließlich die Psychoanalyse praktiziert wurde.

Der Diplom-Psychologe gilt als Spezialist für mentale Selbstführung und berät Führungskräfte aus den Bereichen Wirtschaft und Medien, aber auch bekannte Fußballprofis. Zudem ist er Autor erfolgreicher Bücher und Hörbücher wie zum Beispiel „Der Selbst-Entwickler: Das Corssen Seminar“ oder „Das Corssen-Prinzip: Die vier Werkzeuge für ein freudvolles Leben“.

Karten für die Vorträge gibt es in Bensheim bei Weltbild, in der Musikbox, in Zwingenberg bei der Buchhandlung Lichtblick, in Auerbach bei der Bücherkiste und in Heppenheim bei der Bücherstube May. red

Info: Weitere Infos auf der Seite: www.Lebenskunst-Bensheim.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel