Bensheim

Schwanheim Gertrud Lautenschläger feierte ihren 90. Geburtstag

Dem Bürgermeister Wollsocken gestrickt

Schwanheim.Am vergangenen Montag feierte die Schwanheimerin Gertrud Lautenschläger ihren 90. Geburtstag. Auch wenn sie am 10. September 1928 als Gertrud Ofenloch in Bürstadt geboren wurde und erst mit ihrem Ehemann Alfred Lautenschläger über Auerbach nach Schwanheim kam, werden die meisten Schwanheimer sie als eine der ihren bezeichnen.

In ihrer Wahlheimat hat sie tiefe Wurzeln geschlagen, obwohl sie freimütig zugibt, dass es mit dem neuen Wohnort vor fast einem halben Jahrhundert keine Liebe auf den ersten Blick war. „Ich wollte sofort zurück nach Auerbach“, erzählte sie lachend am Rand der Gratulation durch Bürgermeister Rolf Richter am vergangenen Dienstag.

In vielen Vereinen engagiert

Sie blieb aber dann doch und auf den zweiten Blick hat es ihr dann doch gut gefallen in Schwanheim. „Ich trat sofort in alle Vereine ein, außer der Feuerwehr“, erinnerte sich Gertrud Lautenschläger an die ersten Jahre in Schwanheim. Bald war sie in den Vereinen nicht mehr wegzudenken, denn egal ob im Singkreis, im Gartenbauverein oder beim SV Schwanheim, halbe Sachen waren nie ihre Sache und überall engagierte sich die Jubilarin.

Ob es Kuchen zu backen gab oder Salate mitgebracht werden sollten, sie sagte nicht Nein. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, ist Ehrenmitglied beim SV Schwanheim, dem sie seit 46 Jahren angehört. Bei der Fastnacht des SV Schwanheim konnte sie ihren großen Humor bestens anbringen. Seit 17 Jahren ist sie Witwe, aus der Ehe mit Alfred Lautenschläger gingen zwei Kinder hervor, mittlerweile ist die Familie um fünf Enkel angewachsen.

28 Jahre BA-Zustellerin

Zum Bergsträßer Anzeiger hat sie eine enge Beziehung, brachte sie doch in Schwanheim 28 Jahre als Austrägerin dieser Zeitung den Lesern bei jedem Wetter die Zeitung ins Haus.

Dass sie als Hobby außerdem Handarbeit liebt, davon profitierte sogar schon Rolf Richter. Dem Bensheimer Bürgermeister strickte sie vor zwei Jahren Socken in den Vereinsfarben von Bayern München. „Und er hatte auch noch so große Füße“, erzählt Gertrud Lautenschläger schmunzelnd und ergänzt, dass aber zum Glück die Wolle gereicht hat. tn

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel