Bensheim

Nachgefragt Heppenheimer Behörde zur Kehrtwende am Marktplatz

Denkmalpflege äußert sich wenig konkret

Archivartikel

Bensheim.Bei der Gestaltung des oberen Marktplatzes in Bensheim wird die Denkmalpflege eine zentrale Rolle spielen. Die Heppenheimer Behörde hat, wie mehrfach berichtet, dem Abriss des Hauses am Markt nur zugestimmt, wenn „an gleicher Stelle wieder eine Bebauung erfolgt, die sich in Größe, Proportion und Gestaltung in den bestehenden historischen Kontext des Ensembles einfügt“.

Mit dem bisher geplanten Neubau hätte man demnach keine Probleme gehabt, die Baugenehmigung wäre wohl im August noch erteilt worden. Das ist nun Geschichte, aber wie es weitergeht, ist völlig offen. Vor diesem Hintergrund wäre es interessant zu wissen, wie die Denkmalschutzbehörde den Entschluss von Bürgermeister Rolf Richter sieht, selbst wenn die notwendige Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung noch aussteht.

Eine Nachfrage über die Pressestelle des Kreises Bergstraße brachte jedoch kein Licht ins Dunkel. Dort teilte man lapidar mit, dass die Bauaufsicht den Abbruch des Hauses am Markt am 8. April genehmigt habe und zudem dem Bauamt ein Antrag für einen entsprechenden Neubau vorliegen würde. Eine Einschätzung oder Kommentierung der nun veränderten Ausgangslage durch die Kehrtwende im Bensheimer Rathaus? Fehlanzeige.

„Sollte sich die Planungslage in Sachen Neubau verfahrensrelevant verändern, müsste die Bauherrschaft sodann gegebenenfalls einen neuen Antrag bei der Bauaufsicht einreichen oder eine Umplanung vornehmen, welche dann entsprechend geprüft werden müsste“, heißt es abschließend in der Stellungnahme. Dabei wäre es durchaus entscheidend, wie die Fachleute die veränderten Rahmenbedingungen bewerten. Schließlich steht auch die Glaubwürdigkeit der Denkmalpflege an dieser Stelle auf dem Spiel.

Vielleicht sieht man sich aber in der Lage, konkreter zu werden, sobald die Stadtverordnetenversammlung ihren Beschluss vom Februar zum Neubau des Hauses am Markt aufgehoben hat. Das dürfte voraussichtlich in der ersten Sitzung nach der Sommerpause am Donnerstag, 12. September, erfolgen. Wenn sich eine Mehrheit einig ist. dr

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel