Bensheim

Freundeskreis Sommerfest der Mohács-Freunde erneut ein großer Erfolg / 180 Liter Gulaschsuppe zubereitet

Der Kessel war schnell ausgelöffelt

Bensheim.Man muss auch ein bisschen Glück haben, bilanzierten am späten Sonntagabend die Organisatoren des Sommerfestes beim deutsch-ungarischen Freundeskreis Bensheim – Mohács nach getaner Arbeit. Die Wettermacher schlugen keine Kapriolen, ganz im Gegenteil.

Und dass sich die ungarische Gulaschsuppe inzwischen großer Beliebtheit erfreut, hat sich nicht nur in Bensheim herumgesprochen. So waren kurz nach dem Startschuss um 12 Uhr alle Plätze an der Weststadthalle komplett belegt, auch die schnell noch zusätzlich aufgestellten Tische und Bänke wurden sofort besetzt. Um 13.30 Uhr hieß es: Suppe ausverkauft.

Das Helferteam hatte ganze Arbeit geleistet, die Suppe wurde bereits einen Tag vorher gemeinsam zubereitet. Immerhin wurden fast 40 Kilo Rind- und Schweinefleisch verarbeitet, eine Unmenge frischer Paprika, Zwiebeln, Karotten, Lauch und Kartoffeln sowie die speziellen Ingredienzien aus Mohács und der Paprikastadt Kalosca verarbeitet und ergaben rund 180 Liter Suppe.

Dass viele Köche den Brei oder die Suppe verderben, wurde ad absurdum geführt, im Gegenteil, es war ein Teamwork par excellence. Wobei das sogenannte starke Geschlecht eher niedere Dienste wie schälen, schneiden, hacken und rühren zu absolvieren hatte, und das vermeintlich schwache Geschlecht mit Karin Grohrock, Antje Schobel, Monika Steigler, Apollonia Zimmermann und Sigi Müller die Kochlöffel schwangen, die Feinjustierung vornahmen und für den guten Geschmack verantwortlich zeichneten.

Großer Beliebtheit erfreut sich jedes Jahr das Pilz-Pörkölt, das Vorstandsmitglied Franz Hermann zu bereitet und auch diesmal bis auf den letzten Löffel gegessen wurde. Und bei den gegrillten Bratwürsten wurde ebenfalls schon bald Vollzug gemeldet. Weil im vergangenen Jahr mancher Gast zu kurz, beziehungsweise zu spät zum Sommerfest kam, wurde diesmal mehr Gulaschsuppe gekocht. Aber die Grenzen sind jetzt erreicht.

Der Vorsitzende des Freundeskreises, Franz Müller, begrüßte unter den vielen Gästen den Bergsträßer Kreisbeigeordneten Philipp Otto Vock, Bensheims Ehrenbürgermeister Georg Stolle, den früheren Ersten Kreisbeigeordneten Egon Straub und den früheren Kreisbeigeordneten Theo Sartorius, die Magistratsmitglieder Norbert Bauer und Willi Rothermel sowie Ehrenstadtrat Bernhard Wahlig.

Müller freute sich, dass beim 14. Sommerfest des deutsch-ungarischen Freundeskreises auch Vertretungen der Freundeskreise Klodzko und Riva teilnahmen. Zeigt es doch die Verbundenheit innerhalb dieser Gruppierungen. Ein ganz besonderer Willkommensgruß galt dem zweiten Vorsitzenden der deutsch-ungarischen Gesellschaft Darmstadt, Martin Hermann.

Schon bald dampften die Kessel über dem offenen Feuer, und das ungarische Nationalgericht konnte serviert werden. Viele der Gäste, die sich am Sonntag das Gericht schmecken ließen, nahmen eine Portion mit nach Hause, und manche schrieben sich sogar das Rezept zum Nachkochen auf.

Und was passt zu diesem deftigen Essen besonders dazu? Klar, ein kühles Blondes, aber auch ein Chardonnay oder ein Merlot aus Mohács. Und weil Petrus anscheinend ein Mohács-Freund ist und die Sonne über dem Sommerfest lachte, fanden auch antialkoholische Getränke viele Abnehmer.

Am Nachmittag musste schon bald nach Eröffnung des Kuchenbüfetts auch hier Vollzug gemeldet werden, weil sich viele Kuchenfreunde nicht nur ihr Stück zum Kaffee sicherten, sondern auch eines für zu Hause kauften.

Alle Kuchen und Torten wurden von Vereinsmitgliedern oder Mohács-Freunden gebacken und gespendet. Der Dank des Vorsitzenden galt allen Helfern vor und hinter den Kulissen, die für den reibungslosen und harmonischen Nachmittag gesorgt hatten.

Übrigens: Der Gesamterlös aus dem Sommerfest kommt komplett den Mohács Kindergärten und dem Sozialheim zugute, deswegen haben auch alle Helfer ihre Getränke und ihr Essen selbst bezahlt. mül

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel