Bensheim

Sankt Laurentius Fröhlicher Erntedankegottesdienst

Der Natur Zeit geben

Bensheim.Die katholische Pfarrgemeinde Sankt Laurentius feierte einen bunten, fröhlichen Erntedankgottesdienst.

Im Altarraum stand ein großer Baum, an dem aber nur zwei Äpfel hingen, wie zwei Jungs gleich zu Beginn des Gottesdienstes enttäuscht feststellten. Das reiche doch nicht für Apfelmus und Apfelkuchen.

In den Zeiten einer riesigen Auswahl an Obst und Gemüse im Supermarkt geht manchmal der Blick dafür verloren, dass unsere Nahrung ein kostbares Gottesgeschenk ist, hinter der die Arbeit vieler Menschen steckt, so Pfarrer Poggel.

Genauso sehe man oft nicht mehr den unschätzbaren Wert der Natur. Dafür wollte der Gottesdienst wieder den Blick öffnen. Gemeinsam mit mehreren Kindern wurde das Jahr eines Apfelbaumes lebendig. Bienen kommen und sammeln Nektar, Vögel bauen ihre Nester und Kinder spielen im Schatten des Baumes. Auch wenn er mal wenige Äpfel trägt, ist der Baum wertvoll. Der Natur ihre Zeit geben, sie pflegen, das drückte auch das Gleichnis vom Feigenbaum im Evangelium aus.

Sangeskräftig und voller Freude unterstützt wurde der Gottesdienst von der Kinder- und Jugendschola Der neue Kaplan Daniel Kretsch hatte die jungen Gottesdienstbesucher spätestens dann auf seiner Seite, als er zugab, als Kind ebenfalls gerne im Matsch gewühlt zu haben.

Ein besonderes Ereignis gab es noch zu feiern. Marlies Gärtner ist seit nunmehr 20 Jahren voller Hingabe als Küsterin in Sankt Laurentius aktiv. Dafür wurde sie von Pfarrer Harald Poggel mit einem Blumenstrauß und von der versammelten Gemeinde in der Kirche mit viel Beifall bedacht. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel