Bensheim

Marktplatz Fichte wird am Freitagabend aufgestellt / Baumspender aus Bensheim

Der Weihnachtsbaum kommt

Bensheim.Die Riesentanne ist in diesem Jahr eine Fichte. Noch steht sie im Garten der Familie Wienhold aus Bensheim - aber ab Freitagabend wird das 24-Meter-Exemplar als Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz zu bewundern sein.

Das eingespielte Team um Romed Klein von "Bensheim Aktiv", den Baumspezialisten Norbert Emig sowie Dirk Müller von der Lampertheimer Firma Weiland rückt am Freitagvormittag aus, um das stattliche Gehölz zu fällen. Nach dem eigentlichen Akt müssen die Äste stundenlang auf Straßenbreite gebunden werden. Gegen 20.30 Uhr will man - sofern alles nach Plan läuft - auf dem Marktplatz eintreffen. Dort verköstigt ab 18 Uhr das Bensheimer Team der Tour der Hoffnung die Besucher und Wartenden. Mit dem Erlös wird die Kinderkrebsstation in Heidelberg unterstützt. Nach dem Aufstellen des Baums geht es an die Detailarbeit. Bis zur Eröffnung am 30. November müssen 30 000 LEDs angebracht werden.

Zusammenspiel vieler Kräfte

"Die Herren Emig und Müller arbeiten seit Jahren mit uns erfolgreich zusammen und die jeweiligen Teams freuen sich immer über die besondere Aktion in Bensheim", betonte Erika Arnold von "Bensheim Aktiv". Gerade für die Mitarbeiter sei es nicht alltäglich, unter Applaus und mit vielen Zuschauern auf dem Marktplatz anzukommen.

Unterstützt wird die Aktion außerdem von vielen ehrenamtlichen Helfern des THW, DRK und der Feuerwehr sowie der Polizei, Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn und dem Team Straßenverkehr der Stadt. Ohne diese reibungslose Zusammenarbeit würde das Aufstellen des Weihnachtsbaums nicht funktionieren, so Arnold.

Seit 2007 wird auf dem Marktplatz eine große Tanne oder Fichte mit entsprechender Illumination aufgestellt. dr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel