Bensheim

Hope-Center Kursreihe Gedächtnistraining startet am 23. Januar

Die geistige Fitness stärken

Bensheim.Die körperliche Fitness hat einen festen Platz in unserer Gesellschaft. Aber wie sieht es mit der geistigen Fitness aus? Wie und wo kann man lernen, was man dafür tun kann?

Eine zehnteilige Kursreihe „Gedächtnistraining in der Prävention“ im Auerbacher Bahnhof (Hope-Center) bietet Unterstützung. Das Programm regt das Denken und die Fantasie an und verbessert gleichzeitig Konzentration und Gedächtnis auf spielerische Art und Weise.

Der Kurs ist für Personen ab 18 Jahren zugeschnitten, nach oben ist dem Alter keine Grenze gesetzt. Hier wird in stressfreier Atmosphäre mit vielen Übungen geistige Kraft aktiviert. Anhand eines individuellen Vortests und eines Nachtests lässt sich feststellen, in welchen kognitiven Bereichen das Training wirkt. Diese Trainingseinheiten sind vom Bundesverband Gedächtnistraining e.V. als Teil einer Studie konzipiert. Eine freiwillige Teilnahme an dieser Studie ist im Rahmen des Kurses möglich.

Die Leiterin des Kurses, Christiane Thäder, ist zertifizierte Gedächtnistrainerin und für dieses Projekt geschulte Trainerin. Das Angebot umfasst acht Trainingseinheiten à 90 Minuten sowie einen Vor- und Nachtest mit zwei zusätzlichen Terminen, durchgeführt im wöchentlichen Rhythmus, jeweils donnerstags. Start ist am 23. Januar, 19 Uhr, mit dem Vortest. Es wird eine Teilnehmergebühr erhoben.

Verbindliche Anmeldung ist wegen begrenzter Teilnehmerzahl erforderlich bis 20. Januar unter Tel. 06251/8692831 oder im Internet (bensheim@hope-center.eu). red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel