Bensheim

Kolpingsfamilie Studienreise im Juni 2020 mit viel Programm

Die Höhepunkte Roms

Bensheim.Vom 11. bis 20. Juni 2020 ist Rom das Ziel einer Studienreise der Kolpingsfamilie Bensheim. Die Hin- und Rückfahrt nach Rom und die Besichtigungsfahrten in das römische Umland erfolgen mit dem Omnibus.

Der erste Zwischenstopp auf dem Weg nach Rom erfolgt in Vicenza. Am zweiten Tag führt die Fahrt weiter nach Umbrien in die Stadt Assisi, deren mittelalterliches Stadtbild sehr gut erhalten und als Weltkulturerbe der Unesco anerkannt ist.

Nach Ankunft in Rom steht gleich am ersten Abend eine Rundfahrt durch die nächtliche Stadt auf dem Programm. Am Sonntag ist die Besichtigung des Petersdomes, der Engelsburg und der Domitilla-Katakombe mit ihren weiten unterirdischen Gängen vorgesehen. Weitere Höhepunkte warten auf die Reisegruppe, darunter hervorragende Zeugen des antiken Roms: Kolosseum, Forum Romanum, die Ausgrabungen auf dem Palatinhügel und den Triumphbogen des Kaisers Konstantin. Dem Besuch der vatikanischen Museen schließt sich die Fahrt nach Tivoli in den Albaner Bergen an. Tivoli ist sehenswert wegen seiner schönen Park- und Brunnenanlage bei der Villa d‘Este.

Die Teilnahme an der traditionellen Papstaudienz auf dem Petersplatz gehört ebenso zum Programm wie eine Fahrt nach Ostia Antica, dem alten Hafen von Rom. Selbstverständlich dürfen Besichtigungen der Hauptkirche Santa Maria Maggiore sowie der Spanischen Treppe, des Trevi-Brunnens, der Piazza Navona und des Pantheons nicht fehlen. Diese gehören ebenso zum Programm wie Zeit zur freien Verfügung.

Die Rückfahrt beinhaltet eine Zwischenübernachtung in Bozen. Für Besichtigungen und Führungen konnte wieder die Kunsthistorikerin Marlis Hoch-Mirabile gewonnen werden. Sie ist seit vielen Jahren als Führerin in Rom tätig.

Die Reise steht allen Interessenten offen, die Rom kennenlernen möchten. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel