Bensheim

Odenwaldklub Ausflug führte an den Rhein / Verschiedene Touren

Ein Erlebnistag in Rüdesheim

Archivartikel

Bensheim.Der Odenwaldklub Bensheim besuchte, mit vollbesetztem Bus, das romantische Städtchen Rüdesheim im Oberen Mittelrheintal. Die Unesco würdigte das Obere Mittelrheintal als eine Kulturlandschaft von großer Vielfalt und Schönheit.

Die Landschaft weist einen außergewöhnlichen Reichtum an kulturellen Zeugnissen und Assoziationen historischer wie auch künstlerischer Art auf. Aus den verschiedensten Angeboten konnten die Teilnehmer sich ihr eigenes Programm zusammenstellen. Die einen nahmen an der eineinhalbstündigen Stadtführung teil, die anderen bummelten durch das Städtchen und wurden später mit dem Bus nach Assmannshausen gebracht oder gingen gegen Mittag auf das Schiff und begannen die Burgenrundfahrt mit dem ersten Stopp in Assmannshausen.

Hinauf zum Niederwalddenkmal

Ein großer Teil buchte die „Romantik Tour“ und begann diese sofort oder nach der Stadtführung. Die Seilbahn brachte sie hinauf zum Niederwalddenkmal, das an die Gründung des Kaiserreiches nach dem Sieg im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 erinnert.

Durch den Osteinischen Niederwald, der Natur und Kunst zu einem Gartendenkmal vereinigt, führt der 4,6 Kilometer lange Weg zum Sessellift, der hinab zum Rotweinstädtchen Assmannshausen schwebt. Karl Maximilian Graf von Ostein setzte von 1764 bis 1791 mit kleinen Architekturen und verdichteten Pflanzungen die urwüchsige Bergeshöhe und die Ausblicke auf das Rheintal in Szene.

Per Schiff zur Burg Rheinstein

Nach dem Mittagessen in Assmannshausen gab es die Möglichkeit, den Kräutermarkt zu besuchen. Gemeinsam ging es auf das Schiff der Rösslerlinie zur Burg Rheinstein, die Teil des Unesco-Welterbes Oberes Mittelrheintal ist. Die Teilnehmer der „Burgenrundfahrt“ schipperten weiter über Assmannshausen nach Rüdesheim und die der „Romantiktour“ eroberten die Burg.

Die Kinder waren begeistert und stürmten alleine durch die Burg. Sie befindet sich im Privatbesitz, ist aber zu regelmäßigen Öffnungszeiten zugängig. Besonders sehenswert sind die zum großen Teil rekonstruierten Architekturmalereien und die restaurierten Glasfenster aus dem 14. Bis 17. Jahrhundert.

Das Schiff brachte die Gruppe nach Rüdesheim und gemeinsam trat man den Heimweg nach Bensheim an. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel