Bensheim

Feuerwehr Mitte Hans Förg informierte über den Übungsbetrieb / Neues Fahrzeug kommt

Ein Video vom Wehrführer

Archivartikel

Bensheim.Nachdem die freiwilligen Einsatzkräfte aus Bensheim-Mitte in den vergangenen Monaten viele Informationen und Dienstanweisungen bezüglich der Corona-Pandemie per E-Mail erhielten, wurden sie nun mit einer Videonachricht von Wehrführer Hans Förg, seinem Stellvertreter sowie dem Vorstand und den Zugführern überrascht.

Die Feuerwehrmänner und -frauen wurden über die Entwicklungen rund um den Übungsbetrieb, aber auch über allgemeine Neuigkeiten aus der Feuerwehr informiert.

So muss der Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Mitte, der eigentlich an diesem Sonntag (27.) stattgefunden hätte, abgesagt werden (wir haben berichtet). Es gab aber auch erfreuliche Nachrichten: Die Zugübungen durften unter Beachtung der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln wieder stattfinden.

Zudem konnte der Übungsbetrieb der Jugendfeuerwehr bereits Ende August unter neuem Konzept sowie der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder starten. Am ersten Übungsabend konnten sogar zwei neue Mitglieder begrüßt werden. Auch die Alters- und Ehrenabteilung darf sich Ende September wieder zu ihrem Stammtisch treffen.

In Sachen Fahrzeugbeschaffung gab es ebenfalls etwas zu berichten. Das HLF 20, das als Ersatz für den Rüstwagen und das Sondertanklöschfahrzeug dienen wird, wurde vom TÜV abgenommen und kann nun zugelassen werden. Aller Wahrscheinlichkeit nach kann das Auto bis spätestens Ende November nach Deutschland überführt werden.

Auch der neue Vereinsbus, der zwischenzeitlich „Opfer“ eines Einbruchdiebstahls wurde, kann noch in diesem Jahr repariert werden und seinen neuen Stellplatz bei der Freiwilligen Feuerwehr in Bensheim einnehmen.

Die Renovierungsarbeiten im ersten Obergeschoss konnten nach einigen Nacharbeiten abgeschlossen werden. Somit können die Brandschützer (hoffentlich) bald wieder gemütlich beisammensitzen und die regelmäßigen Unterrichte abhalten, heißt es in der Pressemitteilung.

Zu guter Letzt wurden die Feuerwehrmänner und -frauen über die bis dahin abgearbeiteten Einsätze informiert. Die Einsatzkräfte sind bereits zu 176 Einsätzen (Stand Anfang September) alarmiert worden. Detaillierte Einsatzberichte sowie die Einsatzzahlen zum Quartal können auf der Homepage www.ffw-bensheim.de nachgelesen werden.

Am Ende des Videos bedankte sich Förg bei allen Einsatzkräften und bat sie, zahlreich zu Einsätzen zu kommen und weiterhin motiviert dabei zu bleiben. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel