Bensheim

Sankt Georg Hans Peter Samstag berichtete bei den Senioren von seinen Taucherlebnissen

Einblicke in die Unterwasserwelt

Bensheim.Einen Reisebericht der besonderen Art von Hans Peter Samstag erlebten die Senioren der katholischen Gemeinde Sankt Georg. Samstag, der seit fast vierzig Jahren dem Tauchsport frönt und in diesem Jahr auf eine dreißigjährige Tauchlehrerpraxis zurückblicken kann, entführte die Senioren in verschiedene Tauchregionen der Erde und begeisterte sie mit prächtigen Aufnahmen.

Zum vierzigsten Geburtstag erfüllte er sich zusammen mit seiner Ehefrau Hannelore einen lang ersehnten Wunsch: zusammen mit Freunden auf einer Harley Davidson durch Kalifornien zu reisen. Dem nicht genug, es sollte auch noch ein weiteres Hobby, das Tauchen, in die Reise miteinbezogen werden.

So wurden auch die besten Tauchplätze vor Monterey aufgesucht. Der Pazifik ist dort relativ kalt, selbst im Hochsommer steigt die Wassertemperatur kaum über 15 Grad Celsius, und gute Tauchanzüge sind daher ganzjährig ein absolutes Muss. Die Unterwasserwelt ist dort faszinierend, da Kelpwälder bis an die Oberfläche wachsen. Man hat das Gefühl, lautlos durch einen Wald zu schweben.

An der Oberfläche tummeln sich verspielte Seeotter, und am Grund sind große Seesterne, wunderbare Anemonen und eine Vielzahl von anderen Lebewesen zu sehen. Bedingt durch mehrere berufliche Aufenthalte in Florida, lernte Samstag auch die dortigen Tauchgebiete kennen. Das Tauchen in den Flüssen und Quellen ist für Taucher ein besonderes Highlight. Zu sehen waren einzigartige Tiere, wie zum Beispiel Seekühe (Manatees).

Drei Jahre lebte der Referent in Barcelona und sieht sich als Spezialist für dieses Tauchgebiet an der Costa Brava. Zum 50. Geburtstag war er in das Aquarium in Barcelona eingeladen. Im Zusammenhang mit seinen zahlreichen Begegnungen mit Haien, informierte er die Senioren, dass viele Menschen dieses angeblich sehr gefährliche Meerestier in einem absolut falschen Licht sähen, ausgelöst durch den Film „Der weiße Hai.“ Er habe die Erfahrung gemacht, dass von diesen durchaus respektablen Fischen keine Gefahren für Taucher ausgehen.

Zum Schluss zeigte Samstag Bilder vom Roten Meer, einem Paradies für Taucher in einem der wärmsten Gewässer der Erde mit wenig Wellenbewegungen und unübertroffenen Sichtweiten, das nur wenige Flugstunden von Europa entfernt liegt. Über dreißig Mal hat er dieses Dorado für Taucher bereist und auch an diesem Jahresende zieht es ihn wieder dorthin. Vom Sinai bis hin zur sudanesischen Küste hat er in diesem Gebiet getaucht und zeigte davon herrliche Aufnahmen.

Die Senioren bedankten sich bei Hans Peter Samstag mit viel Beifall für den Reisebericht. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel