Bensheim

Museumsverein Neue Ausgabe der „Mitteilungen“ erschienen

Eine Brücke und ihr Name

Bensheim.In der neuen Ausgabe der „Mitteilungen“ des Museumsvereins Bensheim beschäftigt sich Manfred Berg ausführlich mit der Entstehung und Entwicklung der beiden Weststadtquartiere „Port“ und „Marokko“. Der Beitrag stützt sich auf die vielbeachtete Ausstellung zur gleichen Materie Anfang des Jahres im Rathaus.

Die Themenbereiche „Port-Arthur-Kerb“ und Benennung des Bensheimer Marokkoviertels nach einem dort vorkommenden Familiennamen sollen in zwei separaten Beiträgen in der nächsten Ausgabe behandelt werden.

Im Mittelpunkt eines Beitrags von Claudia Sosniak stehen August Theodor Roesener und die nach ihm benannte Brücke über die Landesstraße 3103, die Hochstädten mit Balkhausen verbindet. Die Einheimischen sagen meist „Balkhäuser-Brück“ und den wenigsten ist die Bezeichnung „August-Roesener-Brücke“ bekannt.

Der frühere Landrat des ehemaligen Kreises Usingen lebte einige Jahre in Balkhausen und vertrat in der Planungsphase der Brücke sowohl den Odenwaldklub als auch sich selbst. Er war betroffener Anlieger und stellte ein Grundstück für einen Wanderparkplatz zur Verfügung. Nach seinem Tod im Jahre 1979 wurde das Bauwerk über die L 3103 nach ihm benannt.

Der Exkursionsbericht von Norbert Hartmann beschreibt den Besuch des Museumsvereins in Seligenstadt. Das Heft ist erhältlich im Rathaus-Foyer, der Tourist-Info in der Faktorei sowie im Museum. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel