Bensheim

Drachenberge Zehn Mannschaften traten bei der Mini-WM der Kindergärten gegeneinander an

England war nicht zu stoppen

Bensheim.England ist Fußball-Weltmeister 2018 – also zumindest Kita-Weltmeister von Bensheim: Die „Three Lions“ erreichten bei der gestrigen Mini-WM der Bensheimer Kindertagesstätten die meisten Punkte. Vier Siege in vier Spielen fuhr das Team der Engländer, das aus der Kita Kappesgärten angereist war, ein. Auf drei Erfolge und ein Unentschieden kamen Deutschland (Kita Sankt Albertus) und Südkorea (Kita Gartenstraße). Bei der richtigen WM in Russland sind die beiden Mannschaften Gruppengegner, in Bensheim landeten sie mit ihrer Bilanz auf dem Podium der inoffiziellen Abschlusstabelle.

Offiziell wurde bei dem vom Verein Sterntaler auf den Drachenbergen, dem Vereinsgelände am Berliner Ring, organisierten Turnier kein Endklassement erstellt. Gewinner waren alle zehn teilnehmenden Kitas. Dementsprechend erhielten alle Starter die gleiche Auszeichnung bei der von der Stadt Bensheim unterstützten und durchgeführten Siegehrung. Allerdings hatte Armin Zeißler, Teamleiter des städtischen Eigenbetriebs Kinderbetreuung, kleinere Schwierigkeiten, die Preise an die jungen Kicker zu überreichen.

Die Goldpokale waren nicht das Problem, die wurden Zeißler quasi aus den Händen gerissen. Die Urkunden waren dagegen weniger beliebt. Erst als der Mann von der Stadt sanften Druck aufbaute („Erst die Urkunde, dann der Pokal“), lief die Zeremonie rund.

Die zehn Mannschaften waren in zwei Fünfer-Gruppen eingeteilt, in denen nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt wurde. Gruppe A bildeten neben Deutschland und Südkorea noch Australien (Kita Sankt Winfried), Peru (Kita Fuldastraße) und Russland (Kita Stubenwald). In Gruppe B waren England, Spanien (Wald-Kita), Brasilien (Liebfrauen-Kita), Senegal (Kita Sankt Michael) und Panama (Kita Effax) gelistet. Die Landesfarben waren den Kitas im Vorfeld der 7. Auflage des Mini-Cups vom Veranstalter zugelost worden.

Freude über Deutschland-Los

Bei den Jungs und Mädels von Sankt Albertus war die Freude groß, dass sie als DFB-Elf auflaufen durften. Einerseits. Andererseits erhöhte dieses Los irgendwie den Druck auf die Crew. „Die Kinder waren deswegen noch mehr aufgeregt“, berichtete Christoph Ammann. Der FSJ’ler, der bei der TSG Weinheim eine F-Jugend betreut, coachte die Kita-Kicker sehr erfolgreich durch die Gruppe.

Zu seinem Team zählte Theo. Der Sechsjährige hatte als persönlichen Trainer seinen Vater Mario Hippler mitgebracht. Im Gegensatz zu Mario, der früher für die TSV Auerbach aufschlug, ist Theo nicht im Verein aktiv. „Er will einfach nicht“, sagte Mario und zuckte mit den Schultern. Der Kita-Kick hat Theo riesigen Spaß gemacht, bestätigte er durch ein Kopfnicken.

Der härteste Kontrahent der deutschen Equipe war Südkorea, das direkte Duell dieser beiden Kita-Nationen endete 1:1. Kein Wunder, dass die Gartenstraße so stark war. „Wir haben extra für das Turnier trainiert“, erläuterte Erzieher Markus Geiger die Grundlage des Erfolges. Viermal waren die Fußballer der Gartenstraße zur Vorbereitung im Sportpark West sportlich unterwegs gewesen.

Dass Südkorea ein unangenehmer Widersacher sein kann, ist bekannt. Dass England nach 1966 wieder eine WM gewonnen hat, kam dagegen überraschend. „Wir haben aufs Elfmeterschießen verzichtet“, erklärte der englische Teammanager, Erzieher und AH-Fußballer Tobias Ritzert schmunzelnd. Mit eigens angefertigten Trikots mit dem roten Georgskreuz auf der Vorderseite konnte den Engländern auf dem Kunstrasen-Kleinfeld, das mit einer Bande umgeben ist, kein einziger Zähler abgeknöpft werden.

Während sich die kleinen Kicker auf dem Feld um das Spielgerät, das manchem Akteur fast bis zum Knie reichte, und die Einhaltung des zentralistischen Spielansatzes (alle auf einen Haufen) bemühten, wurde von den voll besetzten Rängen lautstark angefeuert. Die Drachenberge waren mit Menschen übersät. „Ich mag es, wenn es hier so laut und bunt ist“, blickte Sterntaler-Vorstandsmitglied Stefanie Beetz strahlend über das pralle Leben auf dem Areal. eh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel