Bensheim

Ergotherapie-Praxis feiert 25-Jähriges

Archivartikel

Auerbach.Grund zum Feiern gibt es derzeit in der Ergotherapie-Praxis „Ergo am Ring“, ein Name in Anlehnung an die Adresse Berliner Ring 147A in Auerbach. Seit 25 Jahre ist der staatlich geprüfte Ergotherapeut Klaus Schulze-Hartung in Bensheim ansässig. 1993 eröffnete er an der Rheinstraße die, nach eigenem Bekunden, erste Ergotherapie-Praxis in der Stadt und Umgebung.

An vielen Stellen ist er inzwischen aktiv, unter anderem im Job-Coaching für das Integrationsamt. Auch begleitet er die Arbeit auf der Stroke Unit, der Schlaganfalleinheit, am Kreiskrankenhaus Bergstraße mit ergotherapeutischen Behandlungen.

Barrierefreie Räume

Seit zwei Jahren arbeitet Schulze-Hartung mit Geschäftspartnerin und Juniorchefin Annette Scheid, staatlich geprüfte Ergotherapeutin, zusammen, und Anfang vergangenen Jahres wurden die neuen, barrierefreien Praxisräume am Berliner Ring bezogen. Zum Team gehören fünf angestellte Ergotherapeutinnen sowie eine Bürokraft. Über ergotherapeutische Leistungen hinaus bieten Schulze-Hartung, Scheid und das Team neue Behandlungsmethoden an. Dazu zählt Bio- und Neurofeedback.

Unter anderem kann dies Anwendung finden bei Aufmerksamkeitsstörungen von Kindern und Erwachsenen, aber auch bei Menschen mit Migräne und Tinnitus, ebenso bei Depression und Traumafolgen.

Körper, Geist und Seele

Über die Ausrichtung ihres Denkens und Arbeitens sagen Schulze-Hartung und Scheid: „Ergotherapeuten befassen sich seit jeher mit Körper, Geist und Seele ihrer Patienten und den Möglichkeiten der therapeutischen Einflussnahme.“

Unser Bild zeigt Klaus Schulze-Hartung in seiner Praxis mit Geschäftspartnerin und Juniorchefin Annette Scheid. thz/Bild: Zelinger

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel