Bensheim

Jugend musiziert 15-jährige Pianistin erspielt Höchstpunktzahl

Erster Preis für Amy Keil

Archivartikel

AUERBACH.Amy Keil, Schülerin von Diplom-Musiklehrerin Claudia Döbert, erspielte im Regionalwettbewerb „Jugend musiziert” in der Kategorie Klavierbegleitung einen ersten Preis mit der Höchstpunkzahl von 25 Punkten. Die Jury des in der Akademie für Tonkunst Darmstadt ausgetragenen Wettbewerbs zeigte sich erstaunt über die außergewöhnlich reife Leistung der erst fünfzehnjährigen Pianistin, die in Altersgruppe IV angetreten war.

Amy Keil begleitete die hervorragende Darmstädter Geigerin Lilli Schmitt, die in der Solowertung Violine in Altersgruppe VI mit 24 Punkten ebenfalls einen sehr guten ersten Preis gewann. Die jungen Musikerinnen spielten temperamentvoll und differenziert den ersten Satz der Sonate für Klavier und Violine A-Dur KV 305 von W.A. Mozart und den ersten Satz der Symphonie Espagnole op. 21 von É. Lalo.

Die beiden Preisträgerinnen freuen sich auf die Teilnahme am Preisträgerkonzert und vor allem auf den Landeswettbewerb in Schlitz, zu dem sie weitergeleitet wurden. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel