Bensheim

Schönberg/Wilmshausen Am Freitag wird Reihe „Jesus in der Mitte“ fortgesetzt

Familienkirche für Groß und Klein

Bensheim.Die nächste „Familienkirche“ in Schönberg/Wilmshausen findet am 15. Februar, 17 Uhr, statt. Es soll darum gehen, dass Gott eine gerechte Welt will, in der man miteinander teilt und in der jeder dabei sein darf.

Wie geht die Geschichte mit Jesus weiter? Nach seiner Taufe, von der in der im Januar erzählt wurde, entscheidet Jesus, dass er Gottes Welt zu den Menschen bringen möchte, ihnen davon erzählen und es ihnen auch vorleben will. Aber das kann er nicht alleine. Er braucht Freunde, die ihm helfen.

Die Reihe „Jesus in der Mitte“, die von Januar bis zum Sommer Thema der Familienkirche ist, baut zwar aufeinander auf, trotzdem hat jeder Gottesdienst eine in sich abgeschlossene Geschichte.

Im Anschluss sind Groß und Klein eingeladen, bei Speis und Trank beisammen zu bleiben: Kinder mit ihren Eltern und Großeltern, aber auch Singles oder Paare ohne Kinder – egal ob evangelisch, katholisch oder auf der Suche.

Auch für das Jahr 2019 wurde Katja Folk, Referentin für Kindergottesdienst beim Dekanat Bergstraße, dafür gewonnen, weiterhin diese neue Form des Gottesdienstes in unserer Kirchengemeinde vorzubereiten, zu entwickeln und zu leiten. Nach Beschluss des Kirchenvorstands fällt am Sonntag, 17. Februar, der Gottesdienst um 10 Uhr aus. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel