Bensheim

Freundeskreis Städtische Delegation zu Gast in der Partnerstadt

Festung in Klodzko erfolgreich verteidigt

Archivartikel

Bensheim/Klodzko.Seit vielen Jahren folgt die Stadt Bensheim jedes Jahr gerne der Einladung aus Klodzko, aus Anlass der traditionellen Festungstage der polnischen Partnerstadt einen Besuch abzustatten. In diesem Jahr war es eine ausgesprochen große Delegation, denn auch der Auerbacher Musikverein und der Historische Tanzkreis fuhren mit und bereicherten die Festivitäten in Klodzko mit ihren Beiträgen. Als offizielle Vertreter der Stadt waren die Stadträte Willi Rothermel und Hans Seibert dabei.

Für viele der erste Besuch

Während beispielsweise Hans Seibert auch in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des deutsch-polnischen Freundschaftskreises Bensheim – Glatz/Klodzko sich in der Bensheimer Partnerstadt bestens auskennt, war es für viele Teilnehmer der erste Besuch in Klodzko. Alle waren beeindruckt von den Sehenswürdigkeiten, die die Stadt bietet.

Vor allem aber hinterließ das mit den Festungstagen verbundene historische Spektakel nachhaltige Eindrücke und Bewunderung. Alljährlich wird mit dieser Veranstaltung der Sturm auf die Festung oberhalb der Stadt nachgestellt und an die Belagerung im Jahr 1807 erinnert. 2007 fanden die Festungstage erstmals statt.

Jedes Jahr wird dafür eine Choreograhie erstellt und die verschiedenen Truppenteile inklusive Kavallerie bewegen sich nach den vorgegebenen Abläufen. Selbstverständlich wurde auch im 13. Jahr der Veranstaltung die Festung erfolgreich verteidigt. Anschließend konnten die Feldlager und Biwaks der Truppen besichtigt werden.

Eingebunden in die Festungstage, zu denen auch eine Delegation aus der jüngsten polnischen Partnerstadt Limanowa (seit 2018) angereist war, sind ein in der Innenstadt stattfindender Markt sowie ein großer Flohmarkt mit vielen Antiquitäten und alten Gebrauchgegenständen, die auf großes Interesse stießen.

Allerdings reichte für die meisten Teilnehmer das Wochenende nicht annähernd aus, um alles zu erforschen. So mussten die Mitglieder des Musikvereins gleich nach dem Auftritt wieder den Heimweg antreten, da viele der jungen Musiker am Montag zur Schule mussten. Der Historische Tanzkreis blieb noch bis Montagfrüh vor Ort. Das war auch ganz gut, denn das Interesse an einem Tänzchen oder einem Foto mit den Teilnehmern im historischen Gewand war groß und der Tanzkreis bis Sonntagabend in Aktion.

Einhellig waren die Bensheimer Gäste der Meinung, dass der Besuch in Klodzko eine Wiederholung wert ist. Wie sich Stadtrat Hans Seibert mit einem Rundruf versicherte, waren alle Teilnehmer wieder gut zu Hause angekommen, so dass er in der Magistratssitzung dem Gremium eine rundum positive Rückmeldung geben und die Grüße von Bürgermeister Michal Piszko und der Stadtverwaltung Klodzko überbringen konnte. js

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel