Bensheim

Pro Familia Beratung am Telefon möglich

Finanzhilfen für Schwangere

Bensheim.In der jetzigen Zeit sind viele Familien, Alleinerziehende und schwangere Frauen von finanziellen Engpässen betroffen. Durch Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeitergeld kann sich das Einkommen innerhalb kurzer Zeit stark verändert haben.

Gelder aus der Bundesstiftung

In der Beratungsstelle Pro Familia Bensheim ist es möglich, Gelder aus der „Bundesstiftung Mutter und Kind – Schutz für das ungeborene Leben“ zu beantragen.

Für Schwangere mit geringen Einkommen oder für schwangere Bezieherinnen von staatlichen finanziellen Hilfen gibt es die Möglichkeit, Geld für Schwangerschaftskleidung, eine Babyausstattung oder für die Einrichtung eines Kinderzimmers durch die Bundesstiftung zu beantragen.

Am Telefon wird den Frauen erklärt, wie dies im Moment funktioniert. Es müssen einige Unterlagen abgegeben, geschickt oder gemailt werden und in der Regel wird der Antrag dann für die Unterschrift der Antragstellerinnen zugeschickt.

Bei Sprachschwierigkeiten kann ein Kurztermin in der Beratungsstelle vor Ort möglichst mit Übersetzer vereinbart werden. Das Besondere an dieser Stiftung ist, dass das Geld für Bezieherinnen von Sozialleistungen zusätzlich ausgezahlt wird. „Es darf nicht auf die staatlichen Hilfen angerechnet werden“, stellt Schwangerenberaterin Karolin Kebte heraus. Schwangere Frauen im Hartz IV-Bezug können einmalige Leistungen für das Baby bei den Jobcentern beantragen. Die Bundesstiftung besteht darauf, dass diese rechtlichen Ansprüche ausgeschöpft werden, bevor die Stiftung ihre Gelder auszahlt. Das heißt, dass ALG II-Bezieherinnen zusätzlich die Bundesstiftungsgelder beantragen können.

Ebenso bietet Pro Familia Bensheim auch telefonische Beratungen an, wenn werdende Mütter oder Eltern sich im Dschungel der verschiedenen finanziellen Hilfen bei Schwangerschaft nicht zurechtfinden.

Die Beraterinnen Karolin Kebte, Veronika Rosenthal und Sabine Vormweg beraten ausführlich zu den Themen Mutterschaftsgeld und Mutterschutz sowie zu allen Fragen rund um Elterngeld und Elternzeit.

Beratung ist kostenfrei

Weiterhin können Fragen zum Kindergeld und Kinderzuschlag gerade unter Beachtung der neuen Ausnahmeregeln besprochen werden, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die Beratung ist kostenfrei.

Im Jahr 2019 wurden 127 Anträge für die Bundesstiftung Mutter und Kind in der Bensheimer Beratungsstelle gestellt.

Info: Kontakt: Pro Familia Bensheim, Promenadenstr. 14, Telefon 06251/68191

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel