Bensheim

FDP Gespräch mit Vorstand der TSV Auerbach

Für dauerhafte Lösungen

Archivartikel

Bensheim.Nach 2016 und 2017 trafen sich auch im Jahr 2018 wieder Vorstandsmitglieder der TSV Rot-Weiß Auerbach und Mitglieder der Bensheimer FDP-Fraktion zum „Herbstgespräch“, um sich einerseits über die Entwicklung, Situation und Planung der TSV und andererseits über die kommunalpolitischen Rahmenbedingungen und Machbarkeiten auszutauschen und eventuelle Verbesserungen zu besprechen. Ein zunehmendes Problem stelle die Parkplatzsituation bei der TSV Auerbach dar. Ein Antrag der FDP dazu in der Stadtverordnetenversammlung fand – wie berichtet – keine Mehrheit.

Günther Kuch und Bernd Linke informierten die Mandatsträger dann über die Planungen der TSV für eine circa 40 Meter lange Kinder- und Rollatorbahn auf dem Vereinsgelände zwischen Sporthalle und Übungswiese, die im Frühjahr 2019 in Betrieb genommen werden soll. Abschließend informierten die beiden die Freidemokraten über die Schaffung eines Beachvolleyballfeldes im Zusammenhang mit dem Hessischen Landesturnfest, das von Heppenheim und Bensheim 2019 ausgerichtet wird. Die TSV Auerbach sei gerne bereit, ein solches Feld zu schaffen und habe hierzu bereits ein Konzept erstellt, präferiere allerdings eine dauerhafte und multifunktionale Lösung, damit nicht mit hohem Aufwand ein solches Feld erstellt und nach dem Fest wieder beseitigt werden müsse.

FDP-Fraktionsvorsitzender Holger Steinert und seine Fraktionskollegen Willi Rothermel, Jascha Hausmann und Tobias Fischer fanden die Idee gut und sagten zu, eine solche Lösung in den Gremien zu unterstützen. Am Ende des Informations- und Meinungsaustauschs verabredeten die Teilnehmer, auch in 2019 wieder ein Herbstgespräch durchführen zu wollen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel