Bensheim

Kolpingsfamilie Am 3. Dezember Gottesdienst / Vortrag über Arbeit in Indien

Gedenktag mit vielen Ehrungen

Bensheim.Jedes Jahr gedenken die Kolpingsfamilien traditionell Anfang Dezember dem Leben und Wirken des seligen Adolph Kolpings. Der Gründer der Gesellenvereine war am 4. Dezember 1865 nach langer Krankheit in Köln gestorben.

Die Kolpingsfamilie Bensheim lädt anlässlich des Kolping-Gedenktages ihre Mitglieder zur Feier des Familiengottesdienstes für Sonntag, 3. Dezember, um 17 Uhr in die Franziskanerkirche in Bensheim ein.

In diesem Jahr werden viele Jubilare geehrt. Dies geschieht während des Gottesdienstes, in dem man auch der in diesem Jahr verstorbenen Kolpingschwestern und Kolpingbrüder besonders gedenken möchte.

Gemeinsames Abendessen

Nach dem Gottesdienst sind die Mitglieder und Jubilare zum gemeinsamen Abendessen und geselligen Beisammensein im Kolpinghaus eingeladen. Zudem weist die Kolpingsfamilie darauf hin, dass bereits am Dienstag, 21. November, um 20 Uhr im Kolpinghaus ein Vortrag von Gero Dasbach stattfindet. Der junge Auerbacher verbrachte zehn Monate in einem Waisenhaus in Indien. Er wird über seine Eindrücke und Erlebnisse während seines Aufenthaltes in Indien berichten. Die Mitglieder der Kolpingsfamilie und Interessierte sind bei dem Vortrag willkommen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel