Bensheim

Pfarrgemeinde Gedenken an Rettung aus Kriegsgefahr

Gelobter Tag in Fehlheim

Archivartikel

Fehlheim.Am 15. September feiert die Pfarrgemeinde St. Bartholomäus Fehlheim jedes Jahr den „Gelobten Tag“. Damit möchte die Gemeinde Dank sagen für die Rettung aus schwerer Kriegsgefahr. Am 19. Oktober 1944 richteten Sprengbomben große Schäden an – und wie durch ein Wunder gab es keine Toten oder Verletzte.

Drei Tage nach diesem Bombenangriff legte die Pfarrgemeinde das Gelübde ab, den 15. September alljährlich als Feiertag zur Ehre der schmerzhaften Gottesmutter zu begehen.

Aus diesem Anlass findet am Sonntag (20.) um 9 Uhr ein Hochamt zur Danksagung und für alle Gefallenen der beiden Weltkriege sowie um 19 Uhr die Abendandacht zur schmerzhaften Mutter Gottes statt.

Die Verantwortlichen weisen auf die Einhaltung der derzeit geltenden Hygienevorschriften und Abstandsregelungen hin. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel