Bensheim

Weihnachtsmarkt Am 15. Dezember Benefizaktion auf dem Marktplatz / Erlös für Wohnungslosenfeier

Geschenke werden versteigert

Bensheim.Am Samstag, 15. Dezember, findet in Bensheim zum 15. Mal die „unglaubliche Geschenke-Versteigerung“ statt. Ab 11 Uhr werden wieder viele lustige, schöne, große, kleine, verrückte, ausgefallene und vor allem wertvolle Geschenke zur Versteigerung angeboten.

Ob Kaffeeautomat, Goldschmuck, Gutscheine, ein Jahresfreiverzehr bei einer lokalen Eisdiele, Spielwaren, 100 Freikarten für die Kinderfahrgeschäfte, Weihnachtsbäume, oder auch nur ein Fass Bier – in den letzten Jahren war alles dabei. In Zusammenarbeit mit dem Bensheimer Einzelhandel, der Gastronomie und vielen Unternehmen werden bis zu 250 Geschenke an das Publikum meistbietend versteigert.

Auf alle Besucher warten auf dem Marktplatz viele Schnäppchen und unter der Moderation von Florian Schmanke sowie Harry Hegenbarth jede Menge Spaß. Für warme Getränke wird auf dem Weihnachtsmarkt gesorgt sein. Der Erlös der Versteigerung wandert vollständig in das Weihnachtsfest für wohnungslose und hilfebedürftige Menschen der Straßensozialarbeit des Diakonischen Werkes sowie dem Verein Hilfen für Wohnungslose Bensheim. In dem schön dekorierten Ambiente am Pfarrzentrum Sankt Laurentius können dank der Versteigerung mittlerweile über 150 Hilfsbedürftige mit einem Weihnachtsmenü erfreut werden. Für jeden gibt es ein kleines Präsent. Die Feier wird umrahmt von Live-Auftritten von Musikern sowie der Lesung der Weihnachtsgeschichte.

Unternehmen und Einzelhändler, die ein Geschenk beisteuern möchten, können ihr Präsent bei der Tourist-Information der Stadt Bensheim (Hauptstraße 39, Alte Faktorei, Bürgerwehrbrunnen, Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 18 Uhr, Mittwoch 9 bis 13 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr) oder im Büro von Showmaker Entertainment abgeben (Hasengasse 6, gegenüber der Musikschule, Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 9.30 bis 17.30 Uhr). Im Sinne der Auktion wird ein großes Geschenk anstatt vieler kleiner empfohlen. Wichtig ist aber, dass man nicht erkennen kann was sich darin verbirgt und dass das Geschenk neuwertig ist, schreiben die Organisatoren.

Für den Auktionator sollte unbedingt ein Zettel mit den Angaben zur Geschenkart, dem Wert und dem Stifter des Präsents beigelegt werden. Wer keine Möglichkeit hat, sein Geschenk zu bringen, der kann anrufen unter Telefon 06251/9851460 – das Präsent wird dann rechtzeitig zur Versteigerung abgeholt. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel