Bensheim

Lockdown Energieversorger ist telefonisch, per Mail oder über das Kundenportal erreichbar

GGEW-Servicecenter bleiben geschlossen

Archivartikel

Bensheim.Die Servicecenter der GGEW in der Bensheimer Dammstraße bleiben aufgrund der verordnungsrechtlichen Vorgaben weiterhin geschlossen, vorerst bis zum 31. Januar. Darüber informiert der Energieversorger in einer Pressemitteilung.

Keine persönliche Beratung

„Wir bitten unsere Kunden, sich stattdessen telefonisch oder per E-Mail an unsere Servicemitarbeiter zu wenden“, so Rainer Babylon, Bereichsleiter Vertrieb & Services GGEW AG und Susanne Schäfer, Geschäftsführerin GGEW net GmbH.

„In den kommenden Wochen werden die Jahresverbrauchsabrechnungen bei den Kunden eintreffen. Wir bedauern, dass wir sie in diesem Jahr nicht persönlich beraten können“, so Rainer Babylon weiter.

Er verweist neben der Kontaktmöglichkeit per E-Mail und Telefon auf das Online-Kundenportal der GGEW. Kunden könnten auf diese Weise viele Aufgaben rund um die Uhr erledigen: www.kundenportal.ggew.de.

Nur in Ausnahmefällen

Persönlicher Kontakt ist nur in Ausnahmefällen möglich und kann telefonisch oder über die Sprechanlage am Eingang des alten Bürogebäudes angefragt werden, heißt es von Seiten der GGEW. Zugang besteht auch zum Kassenautomaten im Kundenzentrum.

Grund für die Schließung der Servicecenter ist der Lockdown, mit dem die seit Winterbeginn erheblich angestiegenen Corona-Infektionszahlen in Deutschland eingedämmt werden sollen. Auch das Basinus-Bad muss weiterhin geschlossen bleiben, teilt die GGEW abschließend mit. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel