Bensheim

Sankt Laurentius Pfarrgemeinde lädt am 8. Mai ein

Gottesdienst am Feldkreuz

Bensheim.Die Katholische Pfarrgemeinde Sankt Laurentius Bensheim lädt in diesem Jahr zum traditionellen Gottesdienst am Feldkreuz am Dienstag, 8. Mai, um 18 Uhr ein. Das Feldkreuz befindet sich auf der Höhe der Robert-Bosch-Straße 32b.

Nach dem Gottesdienst steht eine schmackhafte Vesper auf dem nahe gelegenen Anwesen Hörr bereit. Bei Regenwetter findet der Gottesdienst in der Kirche Sankt Laurentius statt.

Zur Geschichte des Feldkreuzes: Gemäß eines Eintrages im „Liber Bapistatorum“ dem Taufregister der katholischen Kirche Sankt Georg wurde Bensheim im Jahre 1790 von einer Viehseuche heimgesucht, der zwei Drittel des Viehbestandes zum Opfer fielen. Bürger und Bauern der Stadt wurden beim damaligen Pfarrer vorstellig und baten, ein Holzkreuz auf den Viehweiden aufstellen zu dürfen. Sie legten das Gelübde ab, alljährlich eine Prozession dorthin abzuhalten. 1892 wurde das Holzkreuz durch ein Steinkreuz ersetzt, das 1967 dem Bau der Autobahn weichen musste.

Der Bensheimer Landwirt Georg Jost rettete das christliche Denkmal vor der Entsorgung und beantragte, eine 15 Quadratmeter große Fläche am Rande des Zufahrtsweges zu seinem Hof im Grundbuch als neuen Standort eintragen zu lassen.

Dort wurde es, nach einer mit Spenden der Bensheimer Landwirte finanzierten Renovierung, 1971 vom damaligen Pfarrer der Gemeinde Sankt Laurentius nach Pfingsten im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes eingeweiht. Seit dieser Zeit feiert die Gemeinde jedes Jahr im Mai ihren „Gottesdienst am Feldkreuz“. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel