Bensheim

Feuerwehr Aufregung am späten Montagabend

Großeinsatz nach Alarm im Hospital

Archivartikel

Bensheim.Große Aufregung zum Ausklang des Tags der Betriebe am Winzerfestmontag: Um 22.44 Uhr rückten mehrere Feuerwehren Richtung Innenstadt aus, weil die automatische Brandmeldeanlage im Heilig-Geist-Hospital Alarm auslöste. Die Einsatzkräfte erkundeten das Gebäude und konnten schnell Entwarnung geben.

Warum der Fehlalarm einen größeren Auflauf an Rettern als üblich verursachte, erklärte Stadtbrandinspektor Jens-Peter Karn am Dienstagvormittag: Auslöser war das Winzerfest. Für den Festbereich, in dem auch das Krankenhaus liegt, gilt ein Sonderalarmplan. Der regelt, wer bei einem Notfall in der Innenstadt tätig werden muss.

Auslöser war Sonderalarmplan

„Das Konzept sieht vor, dass es zu einer großen Alarmierung wie am Montag dann kommt, wenn es tatsächlich bestätigt brennt“, so Karn. Die Leitstelle habe eine ausgelöste Brandmeldeanlage als „bestätigten Brand“ gewertet und die Feuerwehren auf die Reise geschickt. Seit gestern gilt dieser Automatismus allerdings nach Absprache zwischen den verantwortlichen Stellen nicht mehr.

„Wir haben es mit Humor genommen. Letztlich war es für uns ein sehr guter Probelauf für einen Ernstfall, der hoffentlich nicht eintritt. Es hat alles prima geklappt, jede Feuerwehr ist den ihr zugewiesenen Platz angefahren“, bilanzierte der Stadtbrandinspektor. Im Einsatz waren die Kameraden der Stützpunktwehr, aus Auerbach, Gronau, Schönberg, Wilmshausen und Zell. Teilweise wurde in den Stadtteilen mit Sirene alarmiert, was dort ebenfalls für erhöhte Aufmerksamkeit sorgte. dr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel