Bensheim

Michaelskirche Pfarrer Bergner spielt Wohltemperiertes Klavier

Großer Zyklus der Tonkunst

Archivartikel

Bensheim.Das „Werk aller Werke“ nannte Robert Schumann das Wohltemperierte Klavier von Johann Sebastian Bach. An den beiden kommenden Sonntagen, 17. und 24. Mai, jeweils um 20 Uhr wird „Das Wohltemperierte Klavier Teil II“ in der Michaelskirche zu hören sein.

Das Wohltemperierte Klavier zählt zu den großen Zyklen der Tonkunst. Beginnend mit Präludium und Fuge C-Dur folgen in Halbtönen aufsteigend bis zur Tonart h-Moll 24 Nummern; jede Tonart ist also durch ein Paar – Dur und Moll – vertreten. Bach hat diesen Zyklus zweimal vertont.

Mehr als 20 Jahre nachdem er den Zyklus das erste Mal komponiert hatte, verfasste er noch einmal den gesamten Zyklus, den er etwa 1744 abgeschlossen hat. Am 17. Mai erklingen die Präludien und Fugen Nr. 1-12.

Christoph Bergner wird das berühmte Alterswerk Bachs auf dem Cembalo spielen. Eintritt wird nicht erhoben. Die Kollekte ist für das Kindergartenprojekt in Njombe/Tansania bestimmt. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel