Bensheim

Fürstenlager Wildkräuterführung mit Naturpädagogin Christiane Tydecks / Blüten, Blätter und junge Triebe sind teilweise essbar

Günsel, Giersch und wilde Möhre im Korb

Archivartikel

Auerbach.Wer das Fürstenlager besucht, kommt nicht umhin, sich von der exotischen Pflanzenpracht dort beeindrucken zu lassen. Blühende Zitruspflanzen, Oleander und Engelstrompeten wachsen in den vielen Kübeln, der Park betört mit seinen spektakulären Bäumen – vom Taschentuchbaum über den Riesenmammut bis zu den verschiedenen Arten von Magnolien.

Aber es geht auch unscheinbarer – und noch weitaus

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4399 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel