Bensheim

BfB-Sitzung

Haus am Markt und Straßenbeiträge

Archivartikel

Bensheim.Nach dem Informationsgespräch in der Villa Medici befasst sich die BfB-Fraktion am Dienstag (6.) mit dem Thema Chance und Risiken beim Haus am Markt – sowie einem zweiten Thema, das die Bensheimer bewegt: die Straßenausbaubeiträge.

Auf Vorschlag der Wählergemeinschaft wurde die Prüfung der Straßenbeiträge in die Koalitionsvereinbarung aufgenommen – „und da muss sich im Sinne unserer Bürger was Positives nach der Sommerpause bewegen, so gehen wir in die Gespräche mit unseren Koalitionspartnern“, sagt BfB-Stadtverordneter Franz Apfel.

„Wir als BfB halten es für ungerecht, dass bei grundhaften Erneuerungen nur die Anwohner der Straße in die Pflicht genommen werden, die teils sehr hohe Beträge bezahlen müssen“, informiert BfB-Stadtverordnete Dr. Ulrike Vogt-Saggau.

Niemandem sei vermittelbar, dass Hessen über den Länderfinanzausgleich Milliardenbeträge an Länder zahlt, die die Straßenausbaubeiträge bereits abgeschafft haben. Der hessische Flickenteppich müsse einheitlich gelöst werden, erklärt Ruth Wohland für die BfB-Fraktion. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel