Bensheim

Ernennung Ehrenbeamter für weitere fünf Jahre

Helmut Hörtler bleibt Vorsteher des Ortsgerichts

Archivartikel

Bensheim.Helmut Hörtler ist für weitere fünf Jahre als Ehrenbeamter zum Ortsgerichtsvorsteher beim Ortsgericht Bensheim I ernannt worden. Die Ernennung erfolgte über Amtsgerichtsdirektor Kunkel auf Vorschlag der Stadtverordnetenversammlung.

Seit 2008 im Amt

2008 hatte Helmut Hörtler (Bild) das Amt erstmals übernommen, jetzt freut er sich auf die kommenden Jahre. „Der Umgang mit den Menschen ist das, was mir dabei am meisten Freude bereitet“, so der Ortsgerichtsvorsteher. Wertschätzungen von Immobilien und Grundstücken sind ein wichtiger Bestandteil seiner Aufgaben.

Gemeinsam mit einem Team von Experten, darunter ein Architekt, ein Diplom-Ingenieur und ein Fachmann für Ackerflächen, gehört es zur Arbeit des Ortsgerichtsvorstehers, Bodenwerte und den Wert von Häusern und Grundstücken zu ermitteln. Unterschrifts- oder Zeugnisbeglaubigungen machen gerade in Zeiten der Abiturprüfungen einen großen Teil seiner Arbeit aus. Zu seinem Aufgabengebiet gehört es auch, bei Sterbefällen zu prüfen, ob ein Testament, Grundstücke oder Nachkommen vorhanden sind. Die Ergebnisse seiner Recherchen gibt er dann an das Nachlassgericht weiter.

Sein Stellvertreter ist Thomas Herborn. „Ich bedanke mich bei allen, die mit mir so vertrauensvoll und konstruktiv zusammenarbeiten“, richtet Hörtler lobende Worte an sein Team, zu dem Engelbert Helfrich, Helmut Glock, Bernd Emig und Hans Fertig gehören. Bürgermeister Rolf Richter dankt dem alten und neuen Ortsgerichtsvorsteher für seine Tätigkeit: „Helmut Hörtler führt dieses Amt unaufgeregt und mit großer Fachkenntnis aus.“

Das Büro des Ortsgerichtsvorstehers befindet sich in der Alten Faktorei (Hauptstraße 39), Telefon 06251/ 5826335. ps

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel