Bensheim

Tour der Hoffnung Team Bensheim unterstützt die Ärzte und Pfleger mit bis zu 20 000 Euro

Hilfe für das Kinder-Palliativ-Team

Archivartikel

Bensheim.Das Team Bensheim der Tour der Hoffnung hat ein neues Projekt auf den Weg gebracht. Die Ehrenamtlichen aus Bensheim helfen dem in Frankfurt-Sachsenhausen ansässigem Kinder-Palliativ-Team Südhessen mit einer Spendensumme von bis zu 20 000 Euro.

Das Palliativ-Team besteht aus sechs Ärzten und sieben Pflegekräften sowie einer Mitarbeiterin für die psychosozialen Dienste. 2019 versorgte das Team 120 Kinder und Jugendliche bis zuletzt zu Hause, damit sie die verbleibende Zeit gemeinsam mit ihren Familien in ihrer vertrauten Umgebung verbringen konnten.

Dazu muss auch eine eigene Fahrzeugflotte unterhalten werden, deren Finanzierung durch Eigenmittel aufzubringen ist. Denn das Palliativ-Team betreut Kinder und Jugendliche im Regierungsbezirk Darmstadt, von der Bergstraße bis zum Wetteraukreis, die Städte Darmstadt, Frankfurt am Main und Wiesbaden. Von den Krankenkassen wird ausschließlich die medizinische und pflegerische Betreuung übernommen, allerdings gehen die Tätigkeiten weit über die rein medizinischen Notwendigkeiten hinaus.

Diese müssen ausschließlich über Spenden finanziert werden, sind aber gleichermaßen so wertvoll und wichtig für die zu betreuenden Patienten und deren Familien. Hierunter fällt die psychologische Betreuung der kleinen Patienten sowie der Geschwisterkinder und Eltern, die psychosoziale Unterstützung in der Klärung bei sozialrechtlichen Fragen, die Trauerarbeit, tiergestützte Therapien.

Bereits im Dezember 2019 war der Vorstand in Frankfurt beim Kinder-Palliativ zu Besuch und machte sich vor Ort ein Bild über das Team und die gewaltigen Aufgaben, die dort zu leisten sind. „Wir brauchten nicht sehr lange zu überlegen, dass wir einige unserer Fördermittel dort einbringen möchten. Wir wurden umfassend informiert, alles hinterließ bei uns einen bleibenden Eindruck. Und wieder einmal wurde uns vor Augen geführt, dass Gesundheit das höchste Gut ist, das uns gegeben ist. Die meisten der dort betreuten Kinder und Jugendlichen hatten nie eine unbeschwerte Kindheit. Es war schnell klar, dass wir das Palliativ-Team unterstützen wollen. Und dieses neue Projekt passt perfekt in unsere Philosophie – und in diese Zeit“, zeigte sich Ralf Vesper, Vorstand Finanzen beim Team Bensheim, von dem Besuch beeindruckt.

Zusätzliche Kosten durch Corona

Das Kinder-Palliativ-Team Südhessen freut sich riesig über die tolle Unterstützung aus Bensheim. Die Mittel werden zur Zahlung der Leasingraten der kommenden zwei Jahre für die Fahrzeuge der leitenden Ärztin Dr. Sabine Becker sowie des leitenden Pflegers Holger Fiedler verwendet, so dass diese weiterhin Hilfe vor Ort bei den Familien leisten können. „Insbesondere in der aktuellen Situation bedingt durch Covid 19, wo enorme zusätzliche Kosten durch die Beschaffung von Schutzausrüstung entstehen, wäre ohne diese Unterstützung des Teams Bensheim ein flächendeckendes Betreuungsangebot aus Kostengründen nicht mehr möglich“, erklärte Andrea Buchkamp, zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Wie bereits mehrfach berichtet wurde, kann die vom Team Bensheim für Juni 2020 vorgesehene Charity-Aktion „Tour de Pfalz“ wegen der nach wie vor akuten Corona-Problematik nicht durchgeführt werden. „Es war uns frühzeitig bewusst, dass wir leider die Tour absagen müssen. Es war eigentlich schon alles final vorbereitet und alle, Mitradler wie Verantwortliche, warteten nur noch auf den Startschuss“, so der eindeutig enttäuschte Helmut Richter, Vorsitzender des Teams Bensheim.

Nun wird alles um ein Jahr nach hinten geschoben, vorausgesetzt in 2021 sind solche Veranstaltungen wieder möglich. Mit den Städten und Gemeinden, die man in diesem Jahr bereist hätte, stand man frühzeitig in Kontakt. Alle versicherten, auch im kommenden Jahr mit dabei zu sein, was vom TdH-Team erfreut zur Kenntnis genommen wurde. Auch die Mitradler zeigten trotz Corona-Krise ein hohes Engagement: 90 Prozent verzichteten einstweilen auf die Rückzahlung ihres bereits entrichteten Sattelgeldes, um das Team Bensheim – auch für solche Hilfeleistungen wie hier beschrieben – nachhaltig zu fördern. pfl

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel