Bensheim

Freundschaftskreis Klodzko Reise in die Partnerstadt / Am Mittwoch Neujahrsempfang

Hilfe für die Kinderheime

Archivartikel

Bensheim.Traditionell beginnt beim deutsch-polnischen Freundschaftskreis Bensheim/Klodzko das neue Jahr mit dem Neujahrstreffen im Hotel Felix. Dazu lädt der Verein für Mittwoch (9.) ab 19 Uhr ein, um gemeinsam mit einem Glas Sekt auf 2019 und die anstehenden Aktivitäten zu blicken.

Ebenso traditionell war im Verein mit der Adventsfeier und der Weihnachtsfahrt des Vorstandes in die polnische Partnerstadt das vergangene Jahr ausgeklungen. Ziel der Fahrt waren die beiden Kinderheime in Klodzko, die vom Verein seit Jahren regelmäßig unterstützt werden.

Mitgebracht hatten die Vorstandsmitglieder Hans Seibert und Wera Grimm nicht nur Weihnachtspäckchen sowie mit Kleidung, Schuhen und Dingen des täglichen Bedarfs gefüllte Pakete. Mit großer Dankbarkeit nahmen Schwester Gabriella und Leiterin Monika Slag auch die finanzielle Spende entgegen, die für die anstehenden Erhaltungsarbeiten in den jeweiligen Heimen sehr hilfreich sind. So geht es unter anderem darum, Auflagen des Brandschutzes zu erfüllen.

Beim Ausladen der Pakete wurden die Vorstandsmitglieder von den Jugendlichen unterstützt, die an diesem Wochenende nicht bei den Eltern oder Verwandten waren. In beiden Heimen werden etwa 100 Kinder und Jugendliche betreut, aufgeteilt auf das Heim mit Kleinkindern bis zu sieben Jahren und das Heim für Schulkinder und Jugendliche. Auch bei der Sommerreise des Vereins im vergangenen Juni nach Klodzko war der Bus mit einer Vielzahl an Paketen für die Kinderheime gefüllt gewesen.

Verbunden war die aktuelle Wochenendreise von Hans Seibert und Wera Grimm noch mit einem Treffen mit Bürgermeister Michal Pisko und seinem Stellvertreter Wislav Trash. Begleitet wurden sie von Frau Bednarska, die seit vielen Jahren als Dolmetscherin bei den offiziellen deutsch-polnischen Begegnungen wertvolle Dienste leistet.

Besucht wurde im vergangenen Jahr vom Vorstand zudem der polnische Weihnachtsgottesdienst am ersten Feiertag in der Kirche des Bensheimer Franziskanerklosters. Auslöser war ein Bericht im Bergsträßer Anzeiger über die segensreiche Arbeit der Franziskaner in Bensheim und in der Region. Daraufhin hatte der Vereinsvorstand beschlossen, die bei der Adventsfeier eingesammelte Weihnachtsspende den Franziskanern zu übergeben.

Dies erfolgte nach dem Gottesdienst direkt an Pater Manfred Gruber, der sich zusammen mit den Franziskanerbrüdern herzlich beim Vereinsvorstand bedankten. Beim Neujahrstreff am Mittwoch wird das Jahresprogramm vorgestellt und es werden Details zu der im September geplanten Reise bekanntgegeben. js

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel