Bensheim

CDU Am Dienstag nächste Sitzung der Fraktion

Hilfe für die Kulturbranche

Bensheim.„Alle in der Vergangenheit vorgeschlagenen Maßnahmen des Magistrates zur Unterstützung von unterschiedlichen Zielgruppen in Bensheim im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die CDU-Fraktion durch ihre Zustimmung in den städtischen Gremien mitgetragen“, erklärt das ehrenamtliche CDU-Mitglied im Magistrat Joachim Uhde.

Kunst- und Kulturschaffende seien von der aktuellen Situation besonders betroffen. Hier sei Unterstützung der Branche während und für die Zeit nach der Corona-Pandemie dringend erforderlich.

Daher werden die Christdemokraten auch am Donnerstag in der Stadtverordnetenversammlung der Einrichtung eines Spendenkontos zur Unterstützung der Bensheimer Kunst- und Kulturszene zustimmen.

Die Stadt Bensheim hat bereits in den zurückliegenden Monaten der Pandemie zur Förderung von Kulturschaffenden und Kulturstätten insgesamt 20 000 Euro aus dem städtischen Haushalt zur Verfügung gestellt. Nun soll die Stadt Bensheim in einem Spendenaufruf an die Bürger sowie Firmen und Unternehmen um Unterstützung dieser von der Corona-Pandemie stark betroffen Branche bitten. Hierfür wird ein Empfängerkonto beim Eigenbetrieb Stadtkultur vorgehalten.

Die Union schließt nicht aus, dass die Corona-Krise massive Auswirkungen auf das wirtschaftliche, soziale und gesellschaftliche Leben in Bensheim haben werde.

„Die CDU-Fraktion wird zukünftig weitere Unterstützungsmaßnahmen in Bensheim im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie mittragen und befürworten“, erklärt CDU-Stadtverordneter Maximilian Gärtner.

Am morgigen Dienstag (16.) sprechen die Mitglieder der CDU-Fraktion im Rahmen ihrer regelmäßigen Fraktionssitzung über die Unterstützung der Bensheimer Kunst- und Kulturszene im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel