Bensheim

Stadtteildokumentation Am Freitag Eröffnung und Vorstellung des Familienbuchs

Historische Ausstellung in Hochstädten

Archivartikel

Hochstädten.Schicksale und Tragödien, Kriminalgeschichten und Kriegswirren: Wie sich das Zeitgeschehen in Europa und der Welt in den Lebensgeschichten von Menschen aus Hochstädten widergespiegelt hat, zeigt der Arbeitskreis Stadtteildokumentation in seiner jährlichen Ausstellung.

Unter dem Titel „Familienbuch Hochstädten 1660-1939“ ist die Präsentation von Freitag (1.) bis Sonntag (3.) zu sehen – erstmals im Hochstädter Haus. Das begleitend aufgelegte, gleichnamige Buch vertieft die Thematik, liefert zusätzliche Informationen und verspricht eine spannende Lektüre.

Keine Anmeldung mehr nötig

Zur Eröffnung der Ausstellung und Vorstellung des Buches lädt die Stadtteildokumentation für Freitag (1.) um 18 Uhr ins Hochstädter Haus, Josef-Sartorius-Straße 1, ein. Für die Vernissage am neuen, geräumigen Ausstellungsort ist keine Anmeldung erforderlich.

Danach ist die Sammlung der Stadtteildokumentation noch am Samstag (2.) von 14 bis 18 Uhr sowie am Sonntag (3.) von 11 bis 18 Uhr zu sehen. ps

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel